Glücklicher Treffer im vorletzten Augenblick

Fußball : Glücklicher Treffer im vorletzten Augenblick

Mit einer starken Schlussphase gewinnt Ratingen das Heimspiel gegen Nettetal. Ali Can Ilbay wechselt von Baumberg an die Anger.

Nach dem Abpfiff herzte 04/19-Trainer Alfonso del Cueto erst mal seinen quirligen Flügelflitzer Tim Potzler. Der Neuzugang erzielte drei Minuten vor Ende nach starker Einzelleistung den vorentscheidenden und umjubelten 2:1-Führungstreffer – und stellte den Spielverlauf damit auf den Kopf. Denn Union Nettetal machte Ratingen 04/19 am vierten Spieltag der Oberliga Niederrhein das Leben schwer: „Der Gegner hat sehr gut und aggressiv gespielt. Deswegen sind wir mit den drei Punkten schon sehr zufrieden“ sagte del Cueto nach dem zähen Ringen.

Die Anfangsviertelstunde am Stadionring gehörte den Gästen: Zunächst scheiterte Nettetal in der sechsten Minute zweifach an RSV-Torhüter Dennis Raschka, der zwei Schüsse stark parierte. Fünf Minuten später kassierte der Schlussmann jedoch den ersten Treffer der Partie: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld landete der Ball am Fünfmeterraum bei Brian Dollen. Der Nettetaler Außenspieler zögerte nicht, nahm den Ball aus der Luft und drosch das Spielgerät am machtlosen Raschka vorbei ins Ratinger Gehäuse – 0:1 (11.). Damit belohnte Dollen die mutige Spielweise seiner Mannschaft, während sich 04/19 in der Anfangsphase ideenlos präsentierte.

Nach einer wahren Slapstick-Einlage kamen die Gastgeber nach einer halben Stunde zum überraschenden Ausgleich. Nach Foulspiel an Diamant Berisha an der linken Strafraumkante zeigte Schiedsrichter Jörg Jorissen zurecht auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß von Kapitän Phil Spillmann lenkte Gäste-Torwart Tim Tretbar an den Pfosten, auch den Nachschuss von Berisha hielt Tretbar in starker Manier. Im dritten Versuch drückte Mittelfeldmotor Tobias Peitz den Ball dann zum schmeichelhaften Ausgleich über die Linie (31.). Weil der Tabellenletzte frech aufspielte und die Ratinger kaum Akzente in der Offensive setzte, konnte Ratingen mit dem 1:1-Pausenstand zufrieden sein.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich das Tabellenschlusslicht spielfreudig und konterstark, während der RSV weiterhin einfallslos agierte. In der 69. Minute hatte die Mannschaft von Trainer del Cueto Glück, als der Ball nach einem Kopfball der Unioner an die Latte klatschte. Zwei Minuten später scheiterten auch die Gastgeber am Aluminium – Andrej Karlicsek schoss aus 18 Metern. Sein Schuss sprang an den Innenpfosten, rollte aber nicht über die Linie. Diese Gelegenheit erwies sich als Initialzündung, denn im Anschluss drängte 04/19 auf den Siegtreffer. Den erzielte Potzler kurz vor Schluss. In der Nachspielzeit machte Joker Yassin Merzagua nach einem stark-vorgetragenen Konter mit seinem Treffer zum 3:1 alles klar (90.).

Mit drei Siegen aus vier Spielen weist Ratingen eine ordentliche Auftaktbilanz auf, wie der Übungsleiter findet: „Wir können zufrieden sein. Neun von zwölf Punkten sind nicht schlecht. Trotzdem müssen wir weiterarbeiten.“

Am Rande der Partie präsentierte 04/19 einen weiteren Zugang. Von Ligakonkurrent Sportfreunde Baumberg kommt Ali Can Ilbay an die Anger. Der Offensivspieler kann alle Positionen in der Offensive bekleiden und freut sich auf seinen neuen Club: „Ich hoffe, dass ich mithelfen kann, dass wir unter die ersten Sechs kommen dieses Jahr“, sagte der Deutsch-Türke zu seinem Wechsel.

Mehr von RP ONLINE