Lokalsport: GC Hösel führt plötzlich die Bundesliga-Tabelle an

Lokalsport : GC Hösel führt plötzlich die Bundesliga-Tabelle an

Was war denn das für ein Spieltag für die Bundesliga-Golfer des GC Hösel. "Das war an Spannung und Nervenkitzel kaum zu übertreffen. Das fühlte sich an wie ein großes Saisonfinale! Und dabei war das eigentlich nur der dritte Spieltag der Golf-Bundesliga" sagte Trainer Christian Niesing.

Doch wie schon an den Spieltagen zuvor trumpfte der Aufsteiger aus Ratingen prächtig auf. Nach der ersten Spielrunde im renommierten Hamburger Golfclub belegte das Höseler Team einen zweiten Platz mit vier Schlägen Abstand zum Tagessieger Frankfurt. In den Einzelwettspielen konnte das Frankfurter Team die Tabellenführung für den dritten Spieltag denn auch tatsächlich erfolgreich verteidigen. 27 Schläge über Par lautete das Ergebnis der Herren vom Main. Und nicht ein Schlag mehr hätte es sein dürfen.

Denn der Widerstand der Ligakontrahenten war erbittert. So landeten die Aufsteiger des GC Hösel mit 28 Schlägen über Par auf Platz zwei. Schlaggleich landen die Hausherren des Hamburger GC auf Platz drei. Sie unterliegen, weil bei schlaggleichen Ergebnissen die Streicher zur Wertung hinzugezogen werden. Und hier lagen die Höseler Herren einfach besser. Die bisherigen Gesamtführenden vom GC Hubbelrath müssen ebenfalls eine bittere Pille schlucken und finden sich lediglich auf Platz vier ein. Mit 41 Schlägen über Par ist ihr Abstand zu den vorplatzierten Teams letzten Endes deutlich. Nur der G&LC Berlin-Wannsee benötigte mit 44 Zählern über Par noch mehr Schläge.

Die Ligatabelle wurde durch den Frankfurter Sturm und Drang gehörig aufgewirbelt. Der GC Hösel ist mit 13 Punkten neuer Gesamtführender. Hubbelrath liegt mit insgesamt elf Punkten auf Rang zwei. Trainer Niesing zieht nach dem dritten Spieltag das folgende Fazit: "Wir sind weit besser gestartet als erwartet, denn unser Saisonziel Klassenerhalt haben wir bereits schon jetzt erreicht. In den letzten beiden Spielen werden wir versuchen, unsere derzeitige stabile Leistung wieder abzurufen. Wir sind gespannt, was die nächsten beiden Spieltage so bringen. Insbesondere hoffen wir durch die Tabellenführung viele Zuschauer bei unserem Heimspieltag am 21. und 22. Juli begrüßen zu können."

(asch)
Mehr von RP ONLINE