Lokalsport: Ganz starke Anfangsphase reicht SGR II

Lokalsport: Ganz starke Anfangsphase reicht SGR II

In den ersten 20 Minuten bot die SG Ratingen II im Verbandsliga-Heimspiel gegen den HSV Dümpten echten Traumhandball. Die Gäste konnten kaum einmal durchatmen, alles stand deutlich im Zeichen der SG-Reserve, und bei 12:3 (20.) war alles entschieden. Klar, auf diesem hohen Niveau konnte es für den Aufsteiger nicht unbedingt weitergehen, immerhin stand Dümpten bis zu diesem Match in der Tabelle besser da. Die Ratinger siegten schließlich 22:18 (12:8) und damit muss ihnen eine rundherum gute Leistung bescheinigt werden.

Ganz erfreulich spielte zunächst einmal Torwart Leo Loose, der in dieser Rückrunde enorme Fortschritte gemacht hat. 13 schwere Bälle holte der 19 Jahre alte Erkrather, der so schmächtig wirkende Abwurf-Spezialist, den Gästen weg, das verdient Beachtung.

Wieder ungemein stark war Jan Niklas Sinnwell, für den es gegen seinen alten Verein ging. Und Salim Bakhsh muss ebenfalls zu den großen Leistungsträgern gezählt werden, obwohl man das vom Abwehr-Chef kaum anders kennt. An seiner Seite hat auch Alex Enders glänzende Fortschritte gemacht.

  • Lokalsport : TV Ratingen gewinnt dramatisches Derby

"20 gute Minuten reichten zum Sieg", so Bakhsh. "Dann haben wir eigentlich nur verwaltet und dafür gesorgt, dass keine sonderliche Spannung mehr aufkommt. Die wollte bei uns niemand mehr haben." Und Trainer Leszek Hoft: "Dieses Spiel hatten wir schnell im Griff. Unsere Deckung macht weitere Fortschritte, genau das streben wir schließlich auch an."

SG Ratingen II: Loose, Schmitz - Sinnwell 5, Bakhsh, Steppke 6/6, Achenbach 1, Lindner 4/2, Oppitz, Enders 2, Schlierkamp 1, Dobrolowicz 3, Ditzhaus.

(w-m)