1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball-Verband Niederrhein reagiert auf die Coronavirus-Pandemie

Fußball, Oberliga : So geht es in die neue Fußball-Saison

Der Fußball-Verband Niederrhein hat am Wochenende in einer Videokonferenz erklärt, wie es in die neuen Spielzeiten gehen soll. In der Oberliga gibt es dabei eine Modus-Änderung: nach der Hinrunde eine Auf- und eine Abstiegsrunde.

Der Fußball-Verband Niederrhein (FVN) hat in einer Videokonferenz das weitere Vorgehen für die neuen Spielzeiten erklärt. Daraus ergibt sich: Der Spielbetrieb der Männer und Frauen startet am Wochenende 21./22. August, und in der mit 23 Vereinen sehr großen Oberliga wird es eine Modusänderung geben. Der neue Rahmenterminkalender sieht den letzten Spieltag des Jahres am 19. Dezember vor, ab dem 22. Februar soll es weitergehen. Der Spielbetrieb auf Kreisebene liegt in der Verantwortung der jeweiligen Kreise. Sie können entscheiden, ob sie am selben Datum starten wollen. Der Niederrheinpokal wird Mitte September starten.

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) um seinen Vorsitzenden Wolfgang Jades ändert den Modus der Oberliga. In Absprache mit Vertretern der beteiligten Vereine, darunter Ratingen 04/19, wurde vereinbart: Zunächst soll eine Hinrunde mit 22 Partien je Verein gespielt werden. Danach wird die Liga in eine Auf- und eine Abstiegsrunde aufgeteilt, in denen die Mannschaften dann jeweils einmal gegeneinander spielen. Die Teams kommen somit final auf insgesamt 32 bis 33 Ligapartien. „Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Saison und auch im Hinblick darauf, dass die Corona-Pandemie uns vielleicht noch einmal zu Unterbrechungen zwingen könnte, haben wir uns einstimmig so entschieden“, betont Jades. „So bekommen wir Luft für eventuelle Ausweichtermine. Denn statt 44 Spielen kommen wir so auf deutlich weniger Begegnungen.“

  • Wolfgang Jades, Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses, hier
    Fußball : So geht es von der Oberliga abwärts in die neue Saison
  • Die Vereine haben jetzt gut zwei
    Fußball-Verband Niederrhein : Saison bei den Amateuren startet am 21./22. August
  • Holger Tripp: „Das Ziel ist es,
    Saisonstart bei den Amateuren : Auch der Fußball-Kreis pfeift am 21./22. August an

Die Spielleiter der überkreislichen Ligen (Bezirks- und Landesligen sowie Oberliga der Männer) ändern sich im Vergleich zur ohne Wertung beendeten Vorsaison nicht, auch die Staffeleinteilungen bleiben identisch. „Da wir die Saison ohne Wertung beendet haben, sind wir einstimmig der Meinung, dass wir auch genauso starten wie im vergangenen Jahr“, sagt Jades. Die Spielpläne gibt der VFA bis voraussichtlich Mitte Juli bekannt.

Im Frauenfußball (Bezirks-, Landesligen und Niederrheinliga) muss der VFA erst die Mannschaftsmeldungen abwarten, um dann – bis voraussichtlich Anfang Juli – weitere Infos bekanntgeben zu können. Dann soll es zudem die Durchführungsbestimmungen und die Auf- und Abstiegsregelungen für den Seniorenfußball geben.

Die Kreispokal-Wettbewerbe der vergangenen Spielzeit, die nicht beendet werden konnten, sollen ab 1. August vor dem Start der neuen Meisterschaftssaison fortgesetzt werden. Sollten sich Mannschaften auf einen Kreispokalspiel-Termin bereits im Juli einigen, dürften sie schon dann spielen.