Lokalsport: Fußball-Oberligist holt neue Spieler

Lokalsport: Fußball-Oberligist holt neue Spieler

Bei Ratingen 04/19 bleiben die wichtigsten Stammkräfte an Bord. Trotzdem sind gezielte Verstärkungen geplant.

Die Saison in der Fußball-Oberliga Niederrhein geht in die heiße Phase und Ratingen 04/19 ist mittendrin im Kampf um einen Platz im oberen Tabellendrittel. Das Team von Trainer Alfonso del Cueto liegt mit 43 Punkten von einem zufriedenstellenden fünften Platz. Nach dem 1:1 beim SC Düsseldorf-West am Wochenende, das den sechsten Auswärtspunkt im fünften Spiel auf des Gegners Platz in der Rückrunde bedeutete, richtet sich der Blick bei den Verantwortlichen nicht nur auf die kommende Partie am Sonntag (15 Uhr, Stadionring) gegen den Abstiegskandidaten VfR Krefeld-Fischeln. Der Fokus ist vielmehr auch schon auf die kommende Spielzeit gerichtet, denn die Kaderplanung bei den Blau-Gelben ist in vollem Gange.

Die Philosophie des Oberligisten ist dabei klar zu erkennen. Zwei Drittel der Stammspieler haben noch bis zum Ende der kommenden Spielzeit Verträge. Neben Kapitän Mark Zeh, Mittelfeldmotor Erkan Ari und Verteidiger Phil Spillmann, die praktisch als Dreigestirn die Mannschaft führen, bleiben Torhüter Dennis Raschka, Fatih Özbayrak, Carlos Penan, Tolga Erginer und Emrah Cinar Verträge zumindest in der Serie 2018/2019 an Bord.

"Der Großteil unserer Stammspieler bleibt. Das war unser Ziel und das ist auch ganz wichtig für unsere Mannschaft", sagt 04/19-Präsident Jens Stieghorst. Mit anderen Spielern wie etwa mit den jungen Verteidigern Fynn Eckhardt und Timo Krampe sowie dem quirligen Mittfeldmann Luca Bosnjak ist der Verein noch in Gesprächen.

  • Lokalsport : Zwei Trainer, ein Saisonziel

Für Spannung ist jedoch ebenfalls gesorgt, wenn es um das Thema Neuverpflichtungen geht. "Wir werden in der kommenden Woche höchstwahrscheinlich drei nennenswerte Neuzugänge bekanntgeben können", sagt Stieghorst zuversichtlich. Darunter soll auf jeden Fall ein Offensivspieler sein, der echte Torjäger-Qualitäten besitzt. Dies würde den Ratingern sicher helfen, weil bislang ein richtiger Torjäger fehlt.

Fest steht, dass der harte Kern der Mannschaft weiter zur Verfügung steht und das Team zusätzlich individuell verstärkt werden soll. Trainer del Cueto ist alles andere als gezwungen, viel am Kader herumzutüfteln. Unter del Cueto fuhr 04/19 in 19 Partien immerhin 37 Punkte ein. Dies entspricht einem Schnitt von fast zwei Zählern pro Spiel. Der Spanier hat aus der Mannschaft eine Einheit gemacht und unter die besten fünf der Liga geführt. "Alles ist ruhig in der Mannschaft. Alfonso ist ein absoluter Fußball-Fachmann und hat eine tolle Menschenführung. Die Stimmung in unserem Team sowohl auf als auch neben dem Platz ist sehr gut", erklärt Präsident Stieghorst.

04/19 ist auf der Zielgeraden der Saison auf dem besten Weg, das gesteckte Saisonziel zu erreichen. Von den vergangenen acht Spielen wurde nur eines verloren (1:4 beim VfB Homberg), sonst nahm del Cuetos Team immer mindestens einen Zähler mit. Nun kommt der VfR Krefeld-Fischeln am nächsten Sonntg ins endlich wieder bespielbare Stadion in Ratingen. "Wir wollen oben dranbleiben. Unter die besten sechs zu kommen, war das Ziel. Die besten fünf wäre mir natürlich noch lieber" erklärt Stieghorst.

(law)