1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball-Oberliga: Ratingen 04/19 will keine dummen Gegentore mehr

Fußball : Ratingen 04/19: Keine dummen Gegentore mehr

Trainer Martin Hasenpflug will die Ratinger Abwehr umstellen und damit die Basis für einen Erfolg bei der Spvvg. Sterkrade-Nord legen. Vereinschef Jens Stieghorst lässt an den Ambitionen des Oberligisten keinen Zweifel.

Die enttäuschende 1:2-Niederlage gegen den TVD Velbert ist abgehakt. Martin Hasenpflug, Trainer des Fußball-Oberligsten Ratingen 04/19, hat nach dem Studium des Videos einige Fehler gesehen. Eine Konsequenz daraus ist, dass beim Siegtor der Velberter Torwart Dennis Raschka keine Schuld trifft. „Allerdings muss die Abwehr umgestellt werden, damit wir solch dumme Gegentore nicht mehr kassieren“, so der Trainer.

Ob es weitere personelle Umstellungen geben wird, lässt Hasenpflug noch offen, da noch zwei Übungseinheiten ausstehen. Wieder einsatzfähig ist Mannschaftskapitän Fatih Özbyrak, der seine Kopfverletzung überwunden hat. Somit kann der Coach der Partie am Sonntag (14.15 Uhr) bei der Spvvg Sterkrade-Nord optimistish entgegen sehen. „Wir haben noch drei Spiele in diesem Jahr. Daraus müssen wir sieben Punkte holen. Drei davon sind beim Tabellenletzten Sterkrade fällig“, fordert Hasenpflug einen Sieg. Und der sollte auch möglich sein.

04/19-Vereinsboss Jens Stieghorst sagt unmissverständlich: „Da gibt es nichts zu diskutieren. Die Mannschaft muss wieder ihre mentale Power auf den Platz bringen. Alles andere zählt nicht. Aus die Maus.“ Diesbezüglich ist Hasenpflug mit Stieghorst einer Meinung. „Wir fahren als Favorit nach Sterkrade. Und wollen auch als solcher dort auftreten. Ich fordere einen überzeugenden Sieg von meiner Mannschaft“, sagt der Ratinger Trainer mit Nachdruck.

  • TVR-Coach Christian Schweinsberg hat sein Team
    Handball : TV Ratingen erwartet eine tolle Stimmung in Wülfrath
  • Späte Knockouts : Fortuna kassiert zu viele Gegentore in der Schlussphase
  • Der SC Union Nettetal gewann vor
    Union Nettetal in der Oberliga : Frühzeitiger Klassenerhalt dank Aufstiegsrunde?

Die Dummeklemmer-Elf ist klarer Favorit, wie ein Blick auf die Tabelle zeigt. Ratingen hat es als Tabellensechster auf 23 Punkte und 34:25 Tore gebracht, Sterkrade hingegen als Schlusslicht auf fünf Punkte und 16:37 Tore. Die Sterkrader sind derzeit im Aufwind, haben zuletzt ein 1:1 gegen Turu Düsseldorf geholt und davor ETB Essen mit 4:0 besiegt. Der Plan von Trainer Hasenpflug, aus den letzten drei Oberliga-Begegnungen in diesem Jahr sieben Punkte zu holen, dürfte aufgehen, denn nach dem Spiel in Sterkrade folgen noch die Partien gegen ETB Essen und in Kray – allesamt Gegner aus der unteren Tabellenhälfte.

14. Spieltag Fußball-Oberliga: Spvvg Sterkrade-Nord – Ratingen 04/19 (Sonntag, 5. Dezember, 14.15 Uhr, Oberhausen-Sterkrade).