1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Fiedorra bereitet del Cueto große Sorgen

Fußball : Fiedorra bereitet del Cueto große Sorgen

Fußball-Oberligist Ratingen 04/19 unterliegt der SG Wattenscheid 09 mit 0:3 und kassiert die dritte Niederlage in Folge.

Das hatte sich Ratingens Trainer Alfonso del Cueto sicher anders vorgestellt. Beim abschließenden Spiel des dreitätigen Trainingslagers gegen die SG Wattenscheid 09 zollte der Fußball-Oberligist den harten Trainingseinheiten der letzten Tage Tribut und verlor gegen den Regionalligisten auch sein drittes Testspiel — 0:3 (0:3). "Die Jungs sind müde und mussten sich bei dem Wetter quälen. Trotzdem war das zu wenig", fand del Cueto, dessen Mannschaft vor allem in der ersten Halbzeit große Probleme hatte.

Gegen das aggressive Pressing der Wattenscheider fanden die Ratinger kein Mittel und gerieten bereits nach sechs Minuten in Rückstand. Schiedsrichter Benedikt Langenberg (Duisburg) zeigte nach einem vermeintlichen Foul von Cervino, der den angeschlagenen Patrick Fiedorra in der Innenverteidigung neben Lukas Fedler ersetzte, auf den Punkt. Ratingens Torwart Alexander Pleß ahnte zwar die richtige Ecke, konnte die 1:0-Führung der Gäste jedoch nicht verhindern.

Es blieb nicht das letzte Mal, dass der Offizielle und seine Assistenten im Mittelpunkt standen. Bei der Entstehung des 2:0 und 3:0 der Wattenscheider — das nach 32 Minuten hochverdient war — lagen zwei Abseitssituationen vor. Doch die Fahnen der Assistenten blieben unten und die Pfeife von Langenberg jeweils stumm.

Die beste Chance der Ratinger in der ersten Hälfte hatte Neuzugang Chamdin Said, der den Ball nach einer guten Flanke von Ali-Can Ilbay per Kopf nicht über die Linie drücken konnte. "Den muss er machen", fand del Cueto, der sich wegen der Ladehemmung seines Stürmers aber nicht sorgt: "Er wird schon seine Tore machen." Deutlich mehr Kopfzerbrechen bereitet ihm dagegen Ratingens Kapitän Fiedorra. "Hinter ihm steht ein großes Fragzeichen", sagt del Cueto über seinen Spieler, der mit Knieproblemen zu kämpfen hat.

Im zweiten Abschnitt passierte nach vielen Wechseln — vor allem auf Wattenscheider Seite — nicht mehr viel. So konnten die Gastgeber am Ende froh sein, dass sich die Pleite im Rahmen hielt. "Wir haben noch nicht die optimale Mannschaft gefunden", meint del Cueto. Die Zeit bis zum Meisterschaftsstart am 28. Juli wird allerdings knapp.

(new)