1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Lokalsport: Fechten: Meka erreicht Rang 19 beim Europacup

Lokalsport : Fechten: Meka erreicht Rang 19 beim Europacup

Der Ort "Gödöllo" ist fast unaussprechlich, liegt in Ungarn - und war für die Fechter des TV Ratingen die Stätte für einen großen Triumph. Marietta Meka platzierte sich unter den besten 20 Säbelfechterinnen beim Europacup-Turnier. Rund 200 Fechter aus 27 Nationen waren hier am Start.

Die Qualifikation für das Turnier verlief über die nationale Rangliste. Und gleich fünf Fechter des TV Ratingen (Jahrgänge 1999 bis 2001) warne hier vertreten. Mark Bille startete bei den Herren, Lisann Fröse, Lisa Rütgers, Sofia Polenske und Meka bei den Frauen. Letztere startete in der Vorrunde mit vier Siegen gegen polnische, kroatische, amerikanische und rumänische Fechterinnen, gegen eine Ungarin gab es eine Niederlage. Durch weitere Siege gegen eine ägyptische und italienische Fechterin gewann Meka ebenfalls, wodurch sie sich in den Kreis der besten 32 vorgekämpft hatte. Die nächste Aufgabe schien jedoch aussichtslos: Gegen die neuntplatzierte Rumänin musste ein Sieg her - und das gelang überraschend mit 15:12, was in der Endabrechnung Rang 19 bedeutete.

Lisann Fröse beendete das Turnier auf Rang 55, Lisa Rütgers kam auf Rang 53. Beide mussten in der ersten K.o.-Runde gegen starke Gegner antreten. Sofia Polenske hatte derweil ein wenig Pech mit ihrer Vorrundengruppe und landete am Ende auf Rang 164. Bei den Herren erkämpfte sich Mark Bille unter 229 Fechtern den 149. Rang. "Das ist in der starken Herrenkonkurrenz ein gutes Ergebnis", sagte der mitgereiste Trainer Vitaliy Chernous.

(RP)