Handball: Etienne Mensger setzte Gummersbach 13 Bälle in die Maschen

Handball : Etienne Mensger setzte Gummersbach 13 Bälle in die Maschen

Die SG Ratingen hat in der A-Jugend-Bundesliga auch die Hürde beim VfL Gummersbach gemeistert. Die Ratinger gewannen klar 35:28 (13:13) und hatten in Etienne Mensger den alles überragenden Akteur. 13 Bälle setzte der 17-jährige Linkshänder den Bergischen in die Maschen.

Bis kurz nach dem Wechsel war die Partie ausgeglichen. Dann wurden die Ratinger immer stärker. Auch, weil Tim Lindner in dieser Phase traf wie er wollte. Hinzu kam die stabile Deckung. Mensger zeigte hier, dass er nicht nur schießen sondern auch sehr gekonnt decken kann. Dann erwähnenswert die guten Abwehr-Leistungen von Lennart Möller und Tom Wolf. Vom Anpfiff an bis zur 55. Minute stand Paul Keutmann zwischen den Pfosten. Auch ihm muss eine glänzende Vorstellung bescheinigt werden. Zum Schluss löste ihn Schmitz ab.

Die Tabellenspitze ist damit erneut verteidigt. Und Trainer Julian Bauer freute sich: "Gummersbach kam nach dem Wechsel mit unserem starken Deckungsspiel nicht mehr klar. Das war schon vorentscheidend." Seine Truppe bleibt also unbesiegt.

(w-m)
Mehr von RP ONLINE