Ergebnisse bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften

Schwimmen : Aktive des TV Ratingen steigen fast auf

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften haben die Frauen des TV Ratingen den Aufstieg aus der Landesliga knapp verpasst. Die Herren hatten sich verstärkt, stiegen aber trotz guter Zeiten ab. Erfreuliches gibt es vom Nachwuchs.

Die erste Damen-Mannschaft der TV Ratingen hat in der Landesliga des Mannschaftswettbwerbs DMS den Aufstieg aus der Landesliga nur knapp verpasst. Die Schwimmerinnen von Trainer Christian Kowalis mussten sich den starken Kölnerinnen mit vergleichsweise knappen 352 Punkten Rückstand auf den Aufstiegsplatz geschlagen geben und wurden Dritte aller Landesligen.

Die Männermannschaft des TV hatte sich für ihre DMS einiges vorgenommen und sich eigens noch mit vielen ehemaligen Top-Schwimmern wie Norbert Hanke (Jahrgang 1982) verstärkt. Zwar brachten die Ratinger gute Leistungen und Zeiten, doch am Ende reichten sogar mehr als 15.000 Punkte nicht zum Klassenerhalt. „Mit so einer Punktzahl im Teamwettbewerb ist noch niemand aus der Liga abgestiegen“, sagte Kowalis leicht fassungslos. Die Liga war diesmal einfach sehr stark besetzt.

Beim „Kids Cup“ überzeugten 33 Jungen und Mädchen in zwei Teams, die erste Mannschaft der Ratinger sicherte sich den ersten Platz in der ersten von insgesamt fünf Runden. Beim Nachwuchsschwimmfest in Wuppertal war der ältere Jahrgang mit Nachwuchstrainerin Monika Baron Lepper vertreten, dabei gingen die Talente erstmals in dieser Saison auf der 50-Meter-Bahn ins Wasser. Bei 28 Starts hatten die TV-Schwimmer eine fast unglaubliche Quote von 27 neuen Bestzeiten, die 14 Medaillen brachten. Sophia Brauneck (Jahrgang 2009) sicherte sich zudem einen Startplatz bei den NRW-Meisterschaften im März.

(ame)