1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Fußball: Ein Sieg als Dankeschön für Wagner

Fußball : Ein Sieg als Dankeschön für Wagner

Rosario Sparacio, der neue Trainer der SSVg Heiligenhaus, genoss seinen letzten Urlaubstag. Zwei Wochen lang hat ihn sein langjähriger Vorgänger Bernd Wagner vertreten. Und zum Abschied bedankte sich die Mannschaft mit einem nicht unbedingt erwarteten 2:1 (2:0)-Sieg beim SV Hilden-Nord, der in die Niederrheinliga aufgestiegen ist.

Der Sieg des Landesligisten war keineswegs unverdient. Die Gäste waren von Beginn an die dominierende Mannschaft und hatten bereits in der Anfangsphse drei gute Chancen. Koduoglu köpfte nach einer Ecke knapp über die Latte, Davide Venturiello zog aus gut 25 Metern ab und verfehlte das Tor ebenso knapp wie Henning Kawohl. So war die Führung durch einen Kopfball von Benedikt Sommer nach einer Ecke hochverdient. In der Folge waren die Gastgeber optisch leicht überlegen und hatten Pech bei einem Pfostenschuss (33.) aus 25 Metern. Ansonsten blieben sie aber harmlos und spielten ideenlos. Dennoch fiel der zweite Heiligenhauser Treffer quasi aus dem Nichts. Der für den am Knie verletzten Orhan Tekin eingewechselte Jean-Pierre Damiano fasste sich kurz vor der Pause ein Herz und traf aus 18 Metern zu einem natürlich ziemlich günstigen Zeitpunkt. Die SSVg atmete durch und Trainer Bernd Wagner sagte, worauf es nun ankommt: ohne Gegentor zu bleiben. Das wäre den Niederbergischen auch um ein Haar gelungen, doch kurz vor Schluss kamen die Gastgeber nach einem Torwartfehler zum Anschlusstreffer. Zu spät. "Das war gut anzusehen", meinte der Ehrenvorsitzende Heinz Dedenbach.

SSVg: El-Shair – Kepper, Kawohl, Aktas, Horn – Koduoglu, Venturiello, Tekin (27. Damiano), Iskender Aydogan, Saatcigil – Sommer.

Tore: 0:1 Sommer (14.), 0:2 Damiano (43.), 1:2 (88.).

(peer)