1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Reitsport: Ein Fest für alle Pferdefreunde

Reitsport : Ein Fest für alle Pferdefreunde

Von Christi Himmelfahrt an richtet das Reitercorps Lintorf wieder das Große Reit- und Springturnier aus. 1650 Nennungen erfolgten für die 31 Prüfungen, die an vier Tagen abgenommen werden.

Seit seiner Gründung im Jahre 1956 richtet das Reitercorps Lintorf alljährlich ein Turnier aus. Das große Reit- und Springturnier ging einst aus den Reiterspielen der fünf Reitercorps des Angerlandes hervor. Heute ist es aus dem Kalender des Rheinischen Reitsports nicht mehr wegzudenken. Attraktivität, sportliche Leistungen, aber auch die Freude an der Beziehung zwischen Mensch und Pferd stehen im Mittelpunkt.

Die Maxime, Jugendförderung und Leistungssport sinnvoll miteinander zu verbinden, bleibt bestehen. So werden auch in diesem Jahr wieder Qualifikationen zum "Star-Equipe Jugend-Cup 2012" und zum "Amateur-Championat Deutschland" in Lintorf ausgetragen. Über 1650 Nennungen mit über 800 Pferden bei 31 Prüfungen sind der Beweis, dass das Turnier in Lintorf weiterhin hoch im Kurs steht, zumal sich diese Zahl bekanntermaßen durch die Nachnennungen noch erheblich erhöhen wird.

Aber nicht nur den Reitern, auch dem Stadtteil würde wirklich etwas fehlen, wäre da am Vatertags-Wochenende nicht das beliebte Reitturnier, das viele Zuschauer gerne besuchen, um dem bunten Treiben der Reiter mit ihren Pferden zuzuschauen.

  • Reitsport : Reit- und Springturnier des Reitercorps lockt viele Besucher
  • Reitsport : Dressur- und Springturnier in Lintorf geht über vier Tage
  • Wermelskirchen : Reitturnier mit 1100 Nennungen

Der Auftakttag Christi Himmelfahrt gehört ganz dem jungen, reiterlichen Nachwuchs. Die "Reiterwettbewerbe" und Prüfungen der Klasse E, A und L dominieren diesen Tag. Er ist zugleich der Familientag, an dem die jungen Reiter mit ihren Pferden, Familien und Freunden das Gelände und die Reitplätze kennen lernen und ihre Leistungen zur Freude aller präsentieren können.

Am Samstag erleben die Zuschauer Prüfungen aller Leistungsklassen, Dressur- und Springpferdeprüfungen bis hin zu den abschließenden Springprüfungen der Klasse M* mit Stechen, Klasse M** und der Klasse S*, Preis des Flughafens Düsseldorf International. Da geht es also schon richtig zur Sache. Aber auch die "jungen Pferde" kommen zum Zuge. Sie werden an den Turniersport und die hier zu erbringenden Leistungen umsichtig herangeführt und so zu guten Nachwuchspferden ausgebildet.

Mit Spannung werden die Leistungen und Darbietungen am Sonntag erwartet: In der Dressur werden Prüfungen der Klasse L, M** sowie M*-Kür ausgetragen. Als Springprüfungen gibt es die Klassen L, M und S. Die S-Springen versprechen wieder besonders spannenden wie interessanten Reitsport, insbesondere der "Große Preis der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert". Er bildet den krönenden Abschluss des Turniers.

Die Vorbereitungen sind noch in vollem Gange und die Turnieranlage wird wie immer mit großem Engagement herausgeputzt.

(peer)