Den Ratinger Ice Aliens fehlt weiter jemand an der Spitzenposition

Eishockey : Aliens weiter ohne Vorsitzenden

Der wichtige Posten bleibt auf der Jahreshauptversammlung des Eishockey-Klubs vakant. Finanziell ist der Verein gesund, neben dem Regionalliga-Team wurden alle Altersklassen im Nachwuchs besetzt, die Damen sind nach zwei Aufstiegen nun Zweitligist.

Auf der Jahreshauptversammlung der Ratinger Ice Aliens standen am Mittwochabend zwar Wahlen an, die wichtigste Stelle beim Eishockey-Regionalligisten wurde aber weiterhin nicht besetzt: „Leider fand sich auch in diesem Jahr kein Interessent für den vakanten Posten des ersten Vorsitzenden“, schreibt der Klub. Bestätigt wurden Sportobmann Wilfried Tursch sowie die Beisitzer Thomas Lerschmacher und Jörg Niehaus. Neu ist Beisitzerin Anita Scholl, die zuvor stellvertretende Jugend-Obfrau war. Frank Scholl bleibt Vorsitzender des Verwaltungsrats, alle wurden einstimmig gewählt.

Schatzmeister Rainer Merkelbach verkündete, der Verein sei finanziell gesund, in VW Gottfried Schultz gibt es einen neuen Hauptsponsor. Zwar konnten die Ausgaben verringert werden, allerdings gab es auch Einbußen bei den Zuschauerzahlen. Die will nun das neuformierte Team in der Regionalliga wieder steigern mit Andrej Fuchs als neuem Trainer. Eine 1b-Mannschaft gibt es in diesem Jahr nicht, die Situation in der Landesliga ist dafür zu schwierig. Die Damen gehen nach dem zweiten Aufstieg in Folge nun in der 2. Bundesliga Nord an den Start, im Nachwuchs konnten alle Altersklassen besetzt werden.

(ame)
Mehr von RP ONLINE