Lokalsport: Das Lazarett der SGR-Reserve lichtet sich wieder

Lokalsport: Das Lazarett der SGR-Reserve lichtet sich wieder

Endgültig gesichert ist die SG Ratingen II von Platz acht aus noch nicht in der Handball-Verbandsliga. Entsprechend ernst nehmen die Rot-Weißen deshalb ihre Heimaufgabe heute gegen den TV Styrum (Viertletzter/ 15.30 Uhr, Gothaer Straße). Auch die Gäste aus Mülheim, im Hinspiel im Endspurt nach schon deutlichem Rückstand 32:31 bezwungen, müssen noch punkten. Und so stellt Ratingens junger Torwart Alex Schmitz klar: "Dieses Ding müssen wir gewinnen und damit den Tabellenabstand ausbauen. Wir haben zuletzt in Wermelskirchen verloren, zwei Niederlagen in Folge, die braucht kein Mensch. Wir schon gar nicht."

Nun hütete vergangenen Sonntag die halbe Mannschaft mit Erkältungen das stets Heilung bringende Bett und Trainer Leszek Hoft hofft, dass es heute anders aussieht, damit dann wieder eine starke Truppe aufläuft. Mit Leo Loose im Tor, der in der Ersten benötigt wurde. Alex Schmitz: "Gegenwärtig muss ich dem Leo den Vortritt lassen, denn der ist bestens drauf. Palaver wird es jedenfalls von mir niemals geben, der gegenwärtig Bessere muss spielen. Und am Ende zählt ohnehin nur der Sieg."

(w-m)