Lokalsport: C-Jugend des RSV steht mit dem Rücken zur Wand

Lokalsport: C-Jugend des RSV steht mit dem Rücken zur Wand

Marian Busse hatte den Grund für die Auftaktniederlage in der Qualifikation zur Fußball-Niederrheinliga schnell ausgemacht. "Wir haben die Tore nicht gemacht und uns für unser Spiel nicht belohnt", sagte der U15-Trainer von Ratingen 04/19. Drei, vier klare Torchancen hatte seine Mannschaft im Spiel bei der DJK SF 97/30 Lowick, der Ball wollte aber nicht die Torlinie überqueren.

Und weil es der Gegner einmal besser machte, verlor der Nachwuchs des Oberligisten das erste von drei Gruppenspielen mit 0:1 (0:1). Anes Dziho erzielte bereits nach neun Minuten den Treffer für die Gastgeber, die von einem Fehler profitierten.

"Die Jungs waren am Anfang aufgeregt, weil es für sie das erste Qualifikationsspiel war", sagte Busse. "Wir sind eine technisch versierte Mannschaft, die viel Wert auf den Spielaufbau legt. Unter Druck ist das dann nicht so einfach." Doch nach dem frühen Rückstand fanden die Ratinger immer besser ins Spiel. Nur ein Tor wollte nicht fallen, auch weil der Torwart der Gastgeber einige Bälle gut entschärfte. In der fünften Minute der Nachspielzeit sah Glenn de Bruyn nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter noch die Rote Karte.

  • Lokalsport : U15 des RSV gewinnt erstes Qualifikationsspiel

Im zweiten Spiel der Gruppe gewann der 1. FC Kleve gegen den TSV Norf deutlich mit 7:0. Deshalb müssen die Ratinger am kommenden Samstag im Heimspiel gegen Kleve zwingend punkten, sonst droht - je nach Ausgang des Parallelspiels - bereits nach zwei Gruppenspielen der Abstieg in die Leistungsklasse. "Ich bin zuversichtlich, dass wir nächste Woche entschlossener und selbstbewusster auftreten werden", sagte Busse und fügte an: "Wir müssen aber effektiver werden."

(new)