1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Bezirksliga: Ratingen 04/19 II spielt gegen Kalkum-Wittlaer 1:1

Fußball : 04/19 II bleibt heimschwach

Gegen Bezirksliga-Schlusslicht Kalkum-Witlaer ist das 1:1 noch schmeichelhaft für Ratingen 04/19 II. Torwart Jan-Luca Klein hält den Punkt mit einer spektakulären Parade fest. Die Gäste spielten keineswegs wie ein Absteiger.

Irgendwie hatte sich Ratingen 04/19 II wohl erhofft, gegen das Bezirksliga-Schlusslicht TV Kalkum-Wittlaer einen netten Sonntagnachmittag-Spaziergang bestreiten zu können. Ein Fehler. Wittlaer war über weite Strecken deutlich überlegen, und mit dem 1:1 sind die Ratinger gut bedient. Kurz vor Schluss lenkte der erneut starke Ratinger Keeper Jan-Luca Klein einen Distanzschuss mit tollem Sprung an die Latte. Solches Glück hatten die Hausherren mehrfach, und für die Gäste kann dieser eine Punkt zu wenig sein im Abstiegskampf. Den Ratingern hilft er wesentlich mehr.

Die Wittlaerer haben in der vergangenen Woche den Trainer gewechselt. Für Michael Hecker ist nun wieder dessen Vorgänger Holger Sturm im Amt. Ausschlaggebend war wohl die 0:9-Pleite zuletzt in Berghausen. Jedenfalls spielten die Gäste zu keinem Zeitpunkt wie ein Absteiger. Den Ratingern gelang eine schnelle Führung durch Niclas Kuypers. Der 19-Jährige lenkte geschickt eine Hereingabe von Zugang Felix Schleicher zum 1:0 ein. Schleicher ist 21 Jahre alt und kommt aus Thüringen. Dort spielte er ebenfalls in der Bezirksliga. Nun wohnt er in Düsseldorf und hat sich bei 04/19 angemeldet. Noch einer gab sein Debüt: Maksim Dreßel. Die A-Jugend des Wuppertaler SV war dessen letzte Station. Auch er, 18 Jahre alt, hielt ordentlich mit.

Wittlaer blieb jedenfalls von der Ratinger Führung unbeeindruckt und glich kurz vor dem Wechsel durch Rasmus Krog aus. Wenig später hatten die Gäste Riesenpech mit einem Lattenkracher durch Jan Tegethoff. Nach der Pause kamen die Ratinger nur einmal gefährlich vor das Gäste-Tor, aber Sergej Karlicsek ließ diese gute Chancen liegen, und Wittlaer machte dies wieder stark. Es brannte noch mehrfach lichterloh vor dem Ratinger Gehäuse, so dass diese Punkteteilung schmeichelhaft ist. Es bleibt bei der Heimschwäche – von den neun Heimspielen wurden nur drei gewonnen. Dennoch waren letztlich einige zufrieden mit diesem Resultat. Jan-Luca Klein: „Diesen einen Punkt zu holen war schwerer als erwartet. Der Trainerwechsel hat sich bei den Wittlaerern bemerkbar gemacht.“ Und Co-Trainer Franco Martino: „Eigentlich hatten wir vor, das Hoch nach dem starken Spiel zuletzt in Baumberg fortzusetzen. Wir haben nicht schlecht gespielt, aber Wittlaer stand hinten sehr stark. Da kamen wir einfach viel zu wenig in gute Schusspositionen.“

Ratingen 04/19 II: Klein - Karlicsek, Haverkamp, Clever (70. Mohammed), Prengel, Mirosavljevic, Düdar, Dreßel, Schleicher (46. Aydt), Kuypers, Mailath. Tore: 1:0 Kuypers 817.),1:1 Krog (39.). Zuschauer: 75.

(wm)