Lokalsport: Angermund will Revanche für Hinrunden-Niederlage

Lokalsport: Angermund will Revanche für Hinrunden-Niederlage

Spricht man Uli Richter auf die kommende Oberliga-Saison an, dann gibt sich der Handballtrainer des TV Angermund ganz entspannt: "Bei uns wird sich im Kaderbereich nicht viel tun. Sicherlich sollten wir langsam mal daran denken, dass eine Verjüngung her muss. Aber wer in dieser starken Oberliga um Platz zwei spielt, der muss eine gute Mannschaft haben. Wir schauen uns um, ob sich ein brauchbarer Nachwuchsmann anbietet, aber aus bisheriger Sicht gehen wir unverändert in die kommende Spielzeit." Am Samstag geht es erst einmal zum alten Rivalen HG Remscheid (19 Uhr).

Die Bergischen haben noch Abstiegssorgen (Platz acht, vier Punkte vor dem Keller) und zwei Zähler sollten her in den letzten drei Spielen. Daheim verlor der TVA mit 30:34 - und es gibt einiges gutzumachen. Am Samstag in einer kommt der Meister Adler Königshof in die Walter-Rettinghausen-Halle. Dem will Angermund die erste Saisonniederlage zufügen. Der Tabellenzweite hat also noch interessante Ziele.

(w-m)