Handball: Angermund enttäuscht in Neuss

Handball : Angermund enttäuscht in Neuss

Der Handball-Oberligist verpasst den Sprung in die Spitzengruppe der Tabelle.

(wm) Das war nicht so eingeplant beim TV Angermund. Eigentlich wollte der Handball-Oberligist bei der HSG Neuss /Düsseldorf II die Spitzengruppe angreifen, denn die zuletzt gezeigte Formkurve zeigte steil nach oben. Aber am Neusser Hammfeld enttäuschten die Blau-Weißen. Sie verloren 24:28 (8:12), die Gastgeber, vorher vier Mal besiegt, konnten sich damit von der Abstiegszone ein gehörigen Stück entfernen und dem TVA bleibt das Mittelfeld (Platz sechs). Kommenden Samstag um 18 Uhr kommt das Schlusslicht TV Aldekerk II in die Walter-Rettinghausen-Halle, dann sollte die Tabellenlage wieder verbessert werden.

Martin Gensch (Urlaub) fehlte am Hammfeld, Timo Kohl wurde noch geschont und auch sonst kamen einige etablierte Leistungsträger einfach nicht an ihre Normalform heran. Dazu hatte Trainer Uli Richter aber eine passende Erklärung: „Florian Hasselbach war nicht fit, wir mussten ihn überreden, dass er überhaupt mitwirkt, und auch Nico Merten hätte lieber pausiert. Auch er war stark erkältet. Da kann man einfach kaum Normalform erwarten.“

Aus der Reserve lieh sich der Coach Mike Kessel für die rechte Seite aus, aber Bezirks- und Oberliga, das sind nun einmal Welten. In der Reserve bietet Kessel stets gute Leistungen. Immerhin zeigte Steffen Neukirchen ein ganz starkes Spiel. Eigentlich ist der Ur-Angermunder, der die meiste Zeit seiner noch jungen Laufbahn allerdings bei der HSG Düsseldorf spielte, mit seinen Zwei-Metern der Abwehr-Chef. Aber seinem alten Verein setzte er fünf Bälle vom Kreis aus in die Maschen. Für einen Punkt reichte es dennoch nicht. Darauf hofften die Gäste knapp drei Minuten vor dem Ende dennoch, als Jan Schiffmann auf 24:25 verkürzte. Aber in der Endphase kamen die Hausherren mit dem Zeitdruck erheblich besser klar. „Es war nicht unser Tag“, so Richter. „Wir haben nicht enttäuscht, aber einiges hätte besser laufen müssen. Und dann verliert man halt.“

  • Lokalsport : Angermund genießt Handball-Lauf
  • Lokalsport : Angermund gewinnt Heim-Pokalturnier
  • Lokalsport : Angermund hat Personalsorgen

Jakubiak, Siegel - Merten 2, Neukirchen 5, Schiffmann 1, Thanscheidt 1, Kessel, Duval, Hasselbach 4, Paukert 1, Ranftler 10/4.

Mehr von RP ONLINE