1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Handball: A-Junioren klopfen an Oberliga-Tür

Handball : A-Junioren klopfen an Oberliga-Tür

Am zweiten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Handball-Oberliga der A-Jugend hatte es die SG Ratingen (bisher interaktiv) in der Wülfrather Sporthalle Fliethe mit einem alten Bekannten zu tun. Die Ratinger, die mit einem Sieg gegen Lobberich in die Runde gestartet waren, gewannen 36:31 (15:15) und haben nun alle Trümpfe in der Hand. Der TB Wülfrath hatte seine beiden Auftakt-Spiele gegen Erkelenz und Rheinhausen knapp gewonnen.

Für die Ratinger war klar, dass bei einem Sieg die Oberliga ganz nahe liegt. Doch das Trainerteam Bauer/ Plönes musste weiterhin auf den Spielmacher Tom Wolf verzichten, Alexander Bryde ging mit einer Erkältung ins Spiel. Die Gastgeber ließen auf der halblinken Ratinger Position gegen Lars Lipperson offensiv decken. Dadurch kam dort nicht der gewünschte Spielfluss zusammen. Dafür nutzten Tim Lindner und Kai Wingert immer wieder die größeren Freiräume. Bei 18:15 gab es die erste Drei-Tore-Führung. Ein Grund dafür war der nach 15 Minuten eingewechselte und mit einigen Paraden aufwartende Torhüter Paul Keutmann.

Betreuer Sven Maletzki: "Die Begegnung war kein spielerischer Leckerbissen. Auf beiden Seiten wurde Handball gekämpft." Die Ratinger hatten den längeren Atem und ließen sich nicht von ihrem Siegesziel abdrängen. Gut gefallen konnte Lennart Möller mit seinen wuchtigen Würfen und einer stabilen Deckungsarbeit. Er zeigte deutlich, dass die aufsteigende Tendenz der letzten Wochen anhält. Darüber hinaus war Etienne Mensger an der Siebenmeter-Linie sehr zuverlässig.

Nach den 4:0-Startpunkten gegen Lobberich und Wülfrath erwarten die Ratinger jetzt am Samstag (15 Uhr) den TV Erkelenz in der Halle am Europaring.

(w-m)