1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

24-Stunden-Benefizlauf des TuS Breitscheid für Helen-Keller-Schule

Leichtathletik : Verkleiden, laufen, spenden mit dem TuS

Der 24-Stunden-Lauf der Breitscheider zugunsten der Helen-Keller-Schule findet erneut virtuell statt, aber auch so kann Gutes getan werden. Die Förderschule kann Spenden gut gebrauchen.

Gerne hätte der TuS Breitscheid seinen 24-Stunden-Benefiz-Lauf zugunsten der Helen-Keller-Schule (HKS) in diesem Jahr wieder real durchgeführt, nachdem diese sonst auch überregional bekannte Ultra-Laufveranstaltung, die im Jahr 2003 nach einer Idee der Breitscheider Bernd Krayer sowie Klaus und Renate Stemmler etabliert wurde, aufgrund der Coronavirus-Pandemie bereits im Jahr 2020 nur virtuell stattfinden konnte. Eine nun wieder „echte“ Auflage aber war zum angestammten Termin nicht mit entsprechendem Vorlauf planbar.

Um aber auch in 2021 „Laufend etwas Gutes zu tun“, hat sich das Orga-Team des TuS entschlossen, dieses Jahr noch einmal die Möglichkeit einer virtuellen Veranstaltung zu nutzen. „Das hat in 2020 großartig funktioniert“, sagt Chef-Organisatorin Svenja Bock-Fischer. Sie ergänzt: „Und das Spendenaufkommen zugunsten der Helen-Keller-Schule konnte sich absolut sehen lassen.“

Der diesjährige virtuelle 24-Stunden-Lauf soll als hoffentlich letzte Brücke hin zu der gewohnten Veranstaltung in 2022 fungieren, die dann wieder vor Ort mit dem Sommerfest der HKS am Vereinsheim des TuS mit zahlreichen Läufern, die sich auf der Fußbeinrunde bewegen, stattfindet. Egal aber ob virtuell oder real – der Erlös der Veranstaltung kommt in jedem Fall der Förderschule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung zugute. Für viele Projekte im Schulalltag, aber auch in der Freizeit der Schüler, stehen öffentliche Mittel nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung. Die Spenden unterstützen die Schule bei diesen Ausgaben und schaffen neue Möglichkeiten für Sportgeräte, Unterrichtsmaterial, Klassenfahrten, Ausflüge oder die Teilnahme an den Special Olympics.

  • Calisthenics ist bei Jugendlichen beliebt. Es
    TuS Breitscheid  und evangelische Kirche : Mehr Angebote für Kinder in Breitscheid
  • Bei einer Laternenausstellung sammeln die Kinder
    St. Martin in Hilden : Grundschüler sammeln für Flutopfer
  • Bei der Übergabe: Jürgen Cleven (Volksbank
    Clara-Schumann-Gymnasium in Viersen-Dülken : Zeitgemäß unterrichten dank Spenden

Der späteren Jahreszeit angepasst steht der 24-Stunden-Lauf in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Halloween“. Die Verantwortlichen wollen die lange Nacht nutzen und unter diesem Motto die Nacht zum Tag machen. Stattfinden wird der Lauf vom 31. Oktober, 15 Uhr bis zum 1. November, ebenfalls 15 Uhr. Gelaufen werden kann sowohl auf der „Fußbeinrunde“ in Ratingen-Breitscheid oder an jedem weiteren beliebigen Ort. „Weiterhin laufen wir getrennt, gemeinsam für die HKS, und hoffen mithilfe vieler toller Aktionen laufend Spenden für die HKS zu sammeln“, schreibt der TuS. Dessen Leichtathletikchef Krayer hat sich bereits einige Special-Events für das Halloween-Wochenende überlegt. Diese werden die Teilnehmer dann rechtzeitig auf der TuS-Website finden.

Wer in Breitscheid und Umgebung wohnt, darf gerne auf der Fußbeinrunde Ausschau nach Läufern halten und sich anschließen – natürlich unter Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regeln. Anwohner der Fußbeinrunde sind aufgerufen, entlang der Strecke phantasievolle Halloween-Deko aufzustellen.