Fussball: 04/19 will weiter nach oben

Fussball : 04/19 will weiter nach oben

Der Fußball-Oberligist möchte mit einem Sieg beim SC West weiter Plätze in der Tabelle gut machen.

Ratingen Seit vier Jahren gehört der SC West ununterbrochen der Oberliga Niederrhein an – doch damit könnte nach dieser Saison Schluss sein. Denn der Klub aus Düsseldorf-Oberkassel steht auf einem Abstiegsplatz. Der Tabellenfünfzehnte von der Schorlemmer Straße kämpft gegen den Abstieg. „Daher wird das für uns sicher alles, aber kein leichtes Spiel“, sagt Alfonso del Cueto. Der nämlich muss mit Ratingen 04/19 am Sonntag (15.30 Uhr) bei West antreten.

„Die brauchen ja jeden Punkt, ich erwarte eine schwere Aufgabe auf dem wohl schlechtesten Platz der Oberliga“, betont der Trainer. Der SC West hat einen der allerersten Kunstrasen – der ist stumpf und inzwischen auch mehr als abgenutzt. Das trifft allerdings auch auf die Mannschaft der Gastgeber zu. Obwohl starke Spieler wie Verteidiger Jeff Gyasi oder Winter-Zugang Shunya Hashimoto im Team sind, kriegt der Ex-Fortunaprofi Ranisav Jovanovic sein Team nur bedingt in Fahrt. Nach der 1:2-Niederlage in Essen war die Stimmung auf dem Tiefpunkt. „Wir müssen den Mund abwischen und nach vorne schauen“, betonte Jovanovic

RSV-Coach del Cueto indes möchte den positiven Trend seit Jahresbeginn fortsetzen. Zehn Punkte gab es in den letzten fünf Pflichtspielen. „Und da sollen jetzt noch einige dazu kommen. Zehn Spiele sind es noch, 30 Punkte sind noch zu vergeben. Ich möchte schon noch einiges holen“, sagt der Spanier.

Er weiß aber auch, dass es in West gar nicht so leicht ist. „Wir haben letzte Saison auch nur 1:1 gespielt. Gute Fußballspiele gibt es da eigentlich kaum“, sagt er. „Vor allem aber müssen wir mal damit aufhören, selber immer Gegner stark zu machen. Wir kommen dann in Gefahr, wenn wir das Fußballspielen einstellen und unsere Chancen nicht nutzen. Bei uns können alle Tore schießen, aber dann muss das auch mal effizienter genutzt werden.“

Personell wird del Cueto wohl auf Abwehrchef Phil Spillmann verzichten müssen, der angeschlagen ist. Für ihn könnte Routinier Mark Zeh nach langer Pause wieder ins Team rücken, auch Allrounder Orhan Dombayci ist eine Option. Etwas mehr Geschiebe ist auf der Position des Ersatztorhüters gefragt. Weil Max Milovanovic und Almantas Savonis ausfallen, muss wohl ein Torhüter aus der A-Jugend hinter Stammkeeper Dennis Raschka auf die Bank. „Ansonsten habe ich im Team aber die Qual der Wahl“, sagt del Cueto.

Mehr von RP ONLINE