1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Lokalsport: 04/19 siegt 2:1 im Testspiel gegen Mettmann

Lokalsport : 04/19 siegt 2:1 im Testspiel gegen Mettmann

Der Fußball-Oberligist verpasst einige Chancen und siegt mit zwei Testspielern gegen den Landesligisten.

Testspiele in der Fußball-Winterpause sind oft zähe Kost. Das Duell zwischen Ratingen 04/19 und dem ASV Mettmann gehörte auch eher in die Kategorie - bis auf eine Szene. Kurz vor der Pause war es Ismail Cakici, der fast ein "Tor des Jahres" erzielte. Der Stürmer des Fußball-Oberligisten nahm einen hohen Ball im Strafraum an - und jagte ihn dann mit einem tollen Fallrückzieher auf das Tor. Der Ball knallte an die Latte. Es war der schönste Moment der Partie - doch Tore fielen dennoch. Ratingen siegte nach deutlicher Überlegenheit am Ende 2:1.

Obwohl das Team von Trainer Karl Weiß die Partie über 90 Minuten weitgehend dominierte, hätte ein kurzer Tiefschlaf bei einer Standardsituation fast den Sieg gekostet. Bei einer Ecke pennte die Abwehr, Phil Eilenberger erzielte den Ausgleich für die Gäste. Doch zwei Minuten vor dem Ende gelang dennoch der Siegtreffer: Nicht ganz klar war, ob es Emre Cinar oder Dennis Dluhosch war, doch der Ball landete im Netz.

In der ersten Hälfte war es Fatih Özbayrak, der die Führung für 04/19 erzielte. Sein Schuss aus rund 17 Metern schlug flach im Eck ein.

  • Fußball : SVS II: Sieg im Testspiel
  • Fußball : Junge Garde des SVS überzeugt
  • 9:0 gegen Berliner Landesligisten : Hertha stichelt gegen den FC Bayern nach Testspielsieg

Dass Ratingen die Partie dominierte, war durchaus beachtlich, stand doch fast eine halbe Startelf auf der Tribüne. Stammtorhüter Dennis Raschka leidet noch unter seinem Nasenbruch, Adnan Hotic, Samuel Limbasan und Carlos Penan (letzterer spielte für die Reserve in der Kreisliga) waren genau wie Stefan Rott oder Nico Wehner nicht dabei. Dennoch hatten die Weiß-Schützlinge viele Chancen. Die beste vergaben Emre Cinar und Yannick Wollert. Zugang Luca Bosnjak legte den Ball gut zurück auf Cinar, der scheiterte mit seinem Schuss am Torhüter. Wollert brachte das Kunststück fertig, aus zwei Metern den Ball nicht im Tor unterzubringen.

"Wir hätten früher das 2:0 nachlegen können, ansonsten bin ich aber zufrieden", sagte Karl Weiß, der noch zwei Gastspielern Spielpraxis gab. "Wir haben jetzt noch genau einen Monat in der Vorbereitung, und dafür sind wir schon echt weit. Mir hat unser Pressing in der ersten Hälfte gut gefallen, auch wenn wir später noch präsenter hätten sein können."

04/19 Schneider (46. Lafelder) - Nemec (80. Ioannis), Spillmann, Manstein, Erginer (46. Hill), Özbayrak (46. Dluhosch), Päffgen (75. Ellmann), Cinar, Krampe (46. Bosnjak), Cakici (46. Wollert). Tore: 1:0 Özbayrak (8.), 1:1 Eilenberger (79.), 2:1 Cinar (88.).

(RP)