Lokalsport: 04/19 holt Ivosevic vom VfB 03 Hilden

Lokalsport : 04/19 holt Ivosevic vom VfB 03 Hilden

Der Mittelfeldspieler kommt beim Fußball-Oberligisten als Ersatz für Luka Bosnjak, der nach Schonnebeck wechselt.

Die aktuelle Saison in der Fußball-Oberliga ist noch nicht einmal vorbei - doch die Vorbereitungen für die neue Spielzeit sind bei Ratingen 04/19 schon fast abgeschlossen. Denn der Kader des RSV steht bereits im Mai fast komplett. Es verspricht daher, eine ruhige Sommerpause zu werden.

In dieser Woche tütete Präsident Jens Stieghorst drei weitere Verpflichtungen ein. Die prominenteste: Denis Ivosevic kommt von Liga-Rivale VfB 03 Hilden an den Stadionring. Der Mittelfeldspieler wollte seinen auslaufenden Vertrag in Hilden nicht mehr verlängern. "Wir sind froh, dass wir ihn bekommen", sagt Stieghorst. "Er war ein Wunschkandidat unseres Trainers."

Ivosevic ist eine offensive Mittelfeldkraft und erzielte in der aktuellen Spielzeit bereits acht Tore für den VfB 03. Der 23-jährige Student wurde in der Jugend von Rot-Weiss Essen und Oberhausen ausgebildet. Der Linksfuß muss nominell vor allem die Treffer von Luka Bosnjak ersetzen. Der nämlich wechselte ziemlich überraschend nach Schonnebeck. "Vor Kurzem saß er noch bei mir im Büro, wir waren uns eigentlich weitgehend über einen neuen Vertrag einig", sagte Stieghorst. Dann erfuhren die Ratinger aus der Zeitung, dass der Außenbahnspieler bei dem Essener Klub unterschrieben haben soll. "Das wundert uns natürlich sehr", betont Stieghorst verärgert, "weil er ja immer sagte, er wollte bleiben."

  • Fußball : Denis Ivosevic ist Wunschspieler von Trainer del Cueto
  • Fußball : Ivosevic glaubt fest an den Klassenerhalt
  • Fußball : Mit Ivosevic passt der Spielaufbau

Doch Reisende hält Stieghorst ungern auf - deshalb wurde fleißig nach Ersatz gesucht. RSV-Trainer del Cueto gilt als einer, der gerne mit jungen Spielern arbeitet. Dieser Maxime entsprechen die weiteren Verpflichtungen der Ratinger. Yassin Merzagua (20) kommt vom VfB Homberg. Der Mittelfeldspieler für die linke Seite kam in Homberg halbwegs regelmäßig zum Zuge, spielte zuvor aber in Oberhausen. "Sein ehemaliger Trainer dort hat ihn wärmstens empfohlen", betont Stieghorst. Für RWO II schoss Merzagua in der Landesliga fünf Tore.

Die dritte Verpflichtung ist sogar ein "Ratinger Jung" - Liron Peretz wohnt in Ratingen, spielte aber zuletzt für die TSG Sprockhövel in der Oberliga Westfalen. In der Hinrunde kam der Nachwuchsspieler dort halbwegs regelmäßig zum Einsatz, liegt seitdem aber weitgehend auf Eis. Er ist ein Rechtsverteidiger - und wechselt mit Timo Krampe den Verein. Denn der (ebenfalls defensiver Spieler, der rechts spielen kann) bewandert den umgekehrten Weg zur TSG. "Timo wird dort in die Gegend ziehen, er verlagert seinen Lebensmittelpunkt dorthin", sagt Stieghorst. "Es ist natürlich schade, weil er ein guter Junge ist, aber ich kann ihn verstehen."

Der restliche Kader bleibt derweil weitgehend zusammen - fast alle Leistungsträger hatten vor der aktuellen Saison Zweijahresverträge abgeschlossen. Einzig Tim Manstein wird in seine Heimat Gütersloh gehen, mit Ole Päffgen und Dylan Oberlies werden Gespräche über eine Vertragsverlängerung geführt. "Wir sind sehr weit in den Planungen", betont Stieghorst. Weitere Verpflichtungen soll es nur geben, wenn sich ein Glücksfall auftut. Wie zum Beispiel Ivosevic aus Hilden.

(RP)