Fussball: 04/19: Die „Schaltzentrale“ ist zurück

Fussball : 04/19: Die „Schaltzentrale“ ist zurück

Fatih Özbayrak kann beim Fußball-Oberligisten nach einem Handbruch wieder spielen. Bei Gegner Baumberg fällt der Top-Scorer aus.

Mit der Königsklasse hat Alfonso del Cueto in dieser Saison abgeschlossen. „Ich werde kein Spiel mehr in der Champions League anschauen“, sagt der Trainer von Ratingen 04/19 und bekennender Real Madrid-Fan. Sein Lieblingsverein bekam am vergangenen Dienstag eine Tracht Prügel gegen Ajax Amsterdam und schied mit einem 1:4 im Heimspiel aus. „Da stimmt es gerade einfach nicht in der Mannschaft“, betont del Cueto. Parallelen zu seinem eigenen Team, das vor zwei Wochen ebenfalls 1:4 sein Heimspiel gegen Homberg verlor, will der Spanier jedoch nicht ziehen.

„Wir haben gegen Homberg 60 Minuten gut gespielt, aber das reicht einfach nicht“, sagt del Cueto über das Match gegen den Spitzenreiter der Oberliga. „Aber wir haben definitiv die Qualität – wir müssen diese nur mal auf den Platz bringen.“

Dazu haben seine Schützlinge am Sonntag die Chance. Dann jedoch geht es zum Tabellenzweiten, den Sportfreunden Baumberg. Die straucheln seit Wiederbeginn der Liga ein wenig. „Trotzdem ist das ein starker Gegner mit viel Qualität“, sagt del Cueto. Der torgefährlichste Spieler der Sportfreunde, Robin Hömig, der in dieser Spielzeit bereits 17 Treffer erzielt hat, wird jedoch wohl ausfallen. Das erspart del Cueto einiges an Kopfzerbrechen, hatte er sich doch überlegt, mit welchem Spieler er den Mittelfeldmann aus Baumberg ausschalten soll. Da jedoch begannen die Probleme, denn Tobias Peitz und Orhan Dombayci, beides Akteure, die es mit ihrem Laufvermögen mit Hömig aufnehmen können, fallen aus.

Doch das Gedankenspiel entfällt nun voraussichtlich. Und so kann sich del Cueto darüber freuen, dass seine eigene Schaltzentrale im Mittelfeld wieder verfügbar ist: Fatih Özbayrak ist nach überstandenem Handbruch zurück, hat die Woche mit einer Schiene trainiert und kann spielen. „Fatih ist vor allem als Anspielstation wichtig. Mit ihm werden wir den Ball besser halten können, nachdem wir ihn zuletzt doch recht schnell verloren hatten. Das dürfte uns mehr Sicherheit geben.“

Die Erwartungen an das Spiel sind für del Cueto klar. „Wir fahren nach Baumberg, um uns die gegen Homberg verlorenen Punkte zurück zu holen“, sagt er. „Wir müssen den Gegner, der starke Offensivspieler hat, in Schach halten und selber nach vorne spielen. Allerdings haben wir gegen Baumberg oft gut ausgesehen und auch gewonnen.“

Meistens stimmt das sogar. Außer im Hinspiel: Da kam 04/19 nach einer frühen Roten Karte und einem 0:2 Rückstand zurück ins Spiel; erzielte den Ausgleich – und dann war es Hömig, der nach einer Notbremse von Mark Zeh doch noch den Siegtreffer für die Sportfreunde erzielte.

Womit man wieder beim Thema wäre: Hömig fällt bei den Sportfreunden aus, die Ratinger Schaltzentrale Özbayrak ist wieder da. Ein gutes Omen also. Doch das war der 2:1-Hinspielsieg von Real Madrid in Amsterdam auch. Was dann passierte, weiß kaum einer besser als Alfonso del Cueto. Viele Gegentore will er jedenfalls nicht schlucken: „Wir haben die letzten Tage vor allem defensiv trainiert. Das müssen wir Sonntag zeigen.“

Mehr von RP ONLINE