Lokalsport: 04/19 ärgert sich über Absage in Vohwinkel

Lokalsport: 04/19 ärgert sich über Absage in Vohwinkel

Ein freies Wochenende ist manchmal auch ganz nett - vor allem, wenn es unverhofft kommt. Die Spieler von Ratingen 04/19 kamen am Wochenende in den Genuss zweier freier Tage - das Spiel gestern beim FSV Vohwinkel fiel aufgrund der Platzverhältnisse in Wuppertal aus. "Bei uns in Wuppertal liegt überall Schnee, da können wir leider nichts machen", sagte Trainer Alfonso del Cueto, Trainer des Fußball-Oberligisten.

Er hätte gerne gegen Vohwinkel gespielt, zumal die Konkurrenz für die Ratinger gespielt hat: Der FC Monheim und Jahn Hiesfeld, beide vor 04/19 platziert, verloren. "Hätten wir drei Punkte geholt, wären wir jetzt Vierter, schade, dass wir die Ergebnisse nicht ausnutzen konnten", sagte del Cueto. "So müssen wir jetzt wieder Spiele nachholen, so eng wie die Tabelle ist."

Der Trainer hatte noch versucht, kurzfristig ein Freundschaftsspiel zu organisieren. Doch Gegner gab es keine. "Die Reserve von Fortuna und Gladbach hatte bereits Spiele vereinbart", betonte del Cueto. "Und die Landesligisten spielen auch alle im Ligabetrieb." So nahm er die Zwangspause letztlich hin.

  • Lokalsport : 04/19: Alfonso del Cueto feiert Sieg bei Rückkehr

Freitag wurde noch einmal zwei Stunden "stramm" trainiert, wie del Cueto sagte. "Ab Montag werden wir uns dann auf Straelen vorbereiten. Am Wochenende hat Essen da einen Punkt geholt. Vielleicht können wir das auch."

Nächste Woche in Straelen, das noch aufsteigen will, ist dann auch Phil Spillmann wieder dabei. Der Abwehrspieler hatte sich eine Grippe eingefangen und lag flach. Tim Manstein wird aber länger ausfallen - der Defensivakteur fällt nach seinem Armbruch für vier bis sechs Wochen aus.

(asch)