1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Politik : SPD: Wiglow als Kandidat bestätigt

Politik : SPD: Wiglow als Kandidat bestätigt

Der Fraktionschef will Bürgermeister werden und wurde jetzt offiziell nominiert.

(RP) Die Ratinger SPD hat bei ihrer Mitgliederversammlung ihren Bürgermeisterkandidaten, die Ratskandidaten und Kreiskandidaten gewählt und den Landratskandidaten nominiert. Als Bürgermeisterkandidat wurde der derzeitige Fraktionsvorsitzende Christian Wiglow bei nur einer Gegenstimme von der Mitgliedschaft gewählt.

Wiglow ging auf die wesentlichen Punkte für die kommende Kommunalwahl ein. Da ist zum Einen das Thema Wohnen. Wiglow stellte dar, dass Wohnen ein Grundrecht ist und keine Ware. Ratingen müsse eine Stadt sein, in der alle Menschen eine bezahlbare Wohnung finden können. Dazu gehören in einer älter werdenden Stadt auch barrierefreie und bezahlbare Wohnungen, damit die Menschen in ihrem Umfeld bleiben können. Die Stadt müsse endlich ihre planungsrechtlichen Instrumente nutzen und auch selber viel stärker als Akteur auftreten als bisher. Daher will die SPD auch eine städtische Wohnungsgesellschaft.

Ebenso sprach Wiglow über die Ratinger Verwaltung und deren Potenziale. Die Ratinger Verwaltung könne viel mehr, man müsse sie nur lassen. Dazu gehöre auch eine Führungskultur, die die Potenziale weckt und alle mitnimmt. Vertrauen statt kontrollieren, vereinbaren statt verordnen – dies sollte dabei die Richtschnur des Führungshandelns sein.

Auch die Ratskandidaten konnten sich über eine fast einstimmige Unterstützung freuen. Die ungeteilte Zustimmung für die vorgelegte Ratsliste, die von Wiglow, Bernd Falkenau und Jasmin Bender angeführt wird, zeigte, dass der Ortsvereinsvorstand mit seiner vorgelegten Empfehlung richtig lag.

Mit Jens Geyer aus Monheim hat die Kreis-SPD nach eigenen Angaben den Richtigen als Landratskandidaten vorgeschlagen. Die Ratinger SPD bestätigte die Kandidatur schließlich mit einem einstimmigen Votum.