Heiligenhaus: Soroptimistinnen spenden mehr als 15.000 Euro

Heiligenhaus: Soroptimistinnen spenden mehr als 15.000 Euro

Der Internationale Club unterstützt diesmal vier Projekte. Geld geht unter anderem an den Hospizverein Niederberg.

Im vergangenen Jahr hat der Soroptimist International (SI) Club Heiligenhaus-Velbert so einiges auf die Beine gestellt: Teilnahme an zwei Büchermärkten in Langenberg und dem "Klitzekleinen Weihnachtsmarkt" in Heiligenhaus, ein Charity-Talk in Velbert und der Charity-Walk entlang des Neanderlandsteigs. Dabei sind insgesamt 15.500 Euro an zum Teil zweckgebundenen Spenden zusammengekommen, die der Club an vier Projekte auf der ganzen Welt spendet.

5000 Euro gehen an den Hospizverein Niederberg, de in der zweiten Jahreshälfte mit dem Bau des Hospiz- und Palliativzentrums Niederberg in Velbert beginnt. 5500 Euro erhält der Verein "Hilfe für Kinder Velbert", der Einzelfallhilfe, Beratung und Projekte für Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Familienzentren bietet.

2500 Euro bekommt das Projekt "Paul". Paul ist die Abkürzung für "Portable Aqua Unit for Lifesaving", eine tragbare Wasserfiltereinheit, die in Katastrophengebieten und entlegenen Gegenden 1200 Liter Wasser für bis zu 400 Menschen filtern und trinkbar aufbereiten kann. Weitere 2500 Euro fließen an den Verein "Frauenhäuser für Afrika, der! in Sambia das erste Frauenhaus des Landes gegründet hat. Hier finden zur Zeit 25 Frauen und Mädchen Zuflucht vor psychischer und physischer Gewalt. Die Soroptimistinnen des Clubs Heiligenhaus-Velbert unterstützen das Projekt bereits regelmäßig mit 200 Euro im Monat.

  • Gut Gegeben : Soroptimist-Club fördert Musikschule

Die vier Projekte wurden beim Charity-Talk der Soroptimistinnen im Sommer vergangenen Jahres vorgestellt. Anita und Udo Pilger, Gäste an diesem Abend, waren von dem Projekt "Frauenhäuser für Afrika" so begeistert, dass sie 1200 Euro spendeten. Statt Geburtstagsgeschenken hatte das Ehepaar um Spenden gebeten.

Der SI Club Heiligenhaus-Velbert hat es sich zum Ziel gesetzt, Türen und Herzen zu öffnen, weltweit Freundschaften zu schließen und sozial nachhaltige Projekte zu fördern, um Frauen und Kindern einen Zugang zu Bildung und Kultur zu ermöglichen.

(jün)