1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Schule engagiert sich seit 30 Jahren für Bolivien

Ratingen : Schule engagiert sich seit 30 Jahren für Bolivien

Ganze Schülergenerationen setzten sich am Gymnasium Hochdahl schon für Gleichaltrige in Bolivien ein. Seit 30 Jahren verbindet das Gymnasium eine Partnerschaft mit der Schule in Collpani, dem Armenviertel von El Alto. Der "Tag für Afrika", bei dem europaweit für Hilfsprojekte in Afrika gesammelt wurde, gab 1985 am Gymnasium Hochdahl den Ausschlag, sich langfristig und nachhaltig für Kinder und Jugendliche in den ärmsten Regionen der Welt einsetzen zu wollen. 1986 beschloss die Schulkonferenz dann, eine Schulpartnerschaft mit dem drei Jahre zuvor von einem deutschen Pfarrer gegründeten Colegio P.

Luis Espinal im Armenviertel Collpani von El Alto einzugehen. Die Partnerschaft sollte den Kindern im kargen bolivianischen Andenhochland den Schulbesuch und ein menschenwürdiges Leben ermöglichen und am Gymnasium Hochdahl Weltoffenheit und Engagement für das Prinzip der "Einen Welt" fördern. Beides ist bis heute vorbildlich geglückt: Seit 30 Jahren setzen sich Lehrer, Eltern und ganze Schülergenerationen in Hochdahl gemeinsam mit dem Verein der Freunde und Förderer des Colegio P. Luis Espinal e.

V. für die bolivianische Partnerschule ein. Bei Schulveranstaltungen, Elternsprechtagen und Abiturfeiern werden Spenden gesammelt und Kuchen zugunsten der Partnerschule verkauft. Die größte Aktion ist der alle zwei bis drei Jahre durchgeführte Charity-Run, bei dem Schüler und andere Teilnehmer stolze Summen "erlaufen". Allein 2014 kamen hier rund 37.000 Euro zusammen

(NM)