1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Schüler aus Ratingen bestehen Fremdsprachenprüfung

Schule in Ratingen : Kollegschüler erhalten Zertifikate

Das Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg verleiht Fremsprachenzertifikate. Zwei Jahre haben sich die angehenden Kaufleute und Informatiker unter Pandemiebedingungen auf ihre Prüfungen vorbereitet.

() Fremdsprachenkenntnisse sind in einer globalisierten Welt von immenser Bedeutung. Doch in den vergangenen zwei Schuljahren war das Erlernen und Vertiefen mit besonderen Schwierigkeiten verknüpft. Fast die Hälfte der Zeit fand der Unterricht online statt. Für das aktive Sprechen einer Fremdsprache ist das eine hohe Hürde.

Umso mehr freut sich das Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg (AJC) über die Übergabe der Fremdsprachenzertifikate der Kultusministerkonferenz (KMK) der Niveaustufe C 1 an zwölf Schüler der Berufsschule. Konkret handelt es sich um acht angehende Kaufleute für Industrie-, Großhandel- und Büromanagement sowie vier Fachinformatiker. Zwei angehende Kaufleute haben das Zertifikat der Niveaustufe B 2 erreicht.

Zwei Jahre werden die Schüler im Englischunterricht mit Business- oder IT-Englisch auf die Prüfungen vorbereitet. Normalerweise finden die Prüfungen im zweiten Ausbildungsjahr statt. Angesetzt wurden sie dieses Jahr ursprünglich für den März. Wegen des langen Lockdowns wurden sie jedoch auf den Juni verschoben, sodass drei Prüflinge, die ihre Ausbildungszeit auf zwei Jahre verkürzen konnten, die Zertifikatsprüfungen parallel zu ihren Berufsabschlussprüfungen ablegten.

  • Nicole Rehmann von der Kreispolizeibehörde Mettmann
    Kreispolizeibehörde Mettmann : Polizei informiert über Ausbildung am Berufskolleg
  • Am Duisburger Rheinstrand packten die Mitglieder
    Ratingen : Ratinger Schüler räumen Rheinufer auf
  • Simon Martin vom Verein Transfair (Mitte)
    Auszeichnung für Gelderner Schule : Berufskolleg Geldern ist Fairtrade-Schule

Die Übergabe fand nun statt. Das KMK-Zertifikat ist keine weitere Schulnote, sondern es beweist, dass die Schüler typische berufliche Situationen im täglichen Umgang mit Kunden oder Zulieferern in englischer Sprache bewältigen können. Dabei mussten die Prüflinge schriftlich ihr Verständnis gelesener und gehörter Texte beweisen, einen Brief verfassen und einen Text von der deutschen in die englische Sprache übertragen. Im mündlichen Teil mussten sie sich vorstellen und in einem Rollenspiel ihre Kommunikationsfähigkeit in der Fremdsprache beweisen. Geprüft wurde in den Niveaustufen „Effective Operational Proficiency“ (C1) und Vantage (B2).