Ratingen: Schnee verhindert den Dreck-weg-Tag

Ratingen: Schnee verhindert den Dreck-weg-Tag

Schade, schade: Schneefall hat am vergangenen Samstag dafür gesorgt, dass der Dreck-weg-Tag in der Stadt ausfallen musste. Nur wenige Bürger waren zum Baubetriebshof gekommen, berichtete Kämmerer Martin Gentzsch, in dessen Zuständigkeitsbereich die Kommunalen Dienste fallen. Ute Baggelmamn und Sven Kastner (Foto), die zum Organisationsteam gehörten, werden nach einem neuen Termin suchen. Gentzsch, der selbst schon sehr früh in den Straßen von Breitscheid unterwegs war, freute sich, dass sich die Menschen um ihren Siedlungen kümmern.

"Ich habe kaum etwas gefunden", sagte er. Wer auf ein Müllproblem stößt, der kann sich bei der Stadt melden. "Wir kümmern uns darum", so Gentzsch. "In 15 Jahren habe ich das noch nie erlebt, dass wir witterungsbedingt den Dreck-Weg-Tag verschieben mussten", erklärte Baggelmann, "wer Suppe essen wollte, war aber trotzdem eingeladen, denn abbestellen konnten wir die ja jetzt nicht mehr." Rund 900 Bürger beteiligen sich jährlich an der Aktion.

(kle/dani)