1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Rollende Kirche kommt zu Patienten

Ratingen : Rollende Kirche kommt zu Patienten

Niederberg (jün) Frei nach dem Motto: Wenn der Patient aufgrund seines Alters und seiner physischen Leistungsfähigkeit nicht mehr in die Kirche gehen kann, dann kommt die Kirche eben zu ihm. Diesen Gedanken hatte Martin Glasneck, Chefarzt der Geriatrie, als er das Holzobjekt dem Helios Klinikum Niederberg stiftete.

In Zusammenarbeit mit dem Seelsorger, Guido Hilberath, wurde die Idee geboren, auch auf der Station Gottesdienst zu feiern, damit eben auch jene angesprochen werden, die zu den regulären Zeiten krankheitsbedingt nicht zu den Gottesdiensten im Andachtsraum gelangen können.

Das Projekt findet einmal im Monat, in Form eines Wortgottesdienstes, auf der Station 42 und 43 statt. Der Gottesdienst hat einen ökumenischen Charakter: Es sollen Patienten aller Konfessionen angesprochen werden. Jeder Patient, egal welcher Religionszugehörigkeit, ist zur monatlichen Andacht eingeladen.

(RP)