1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratinger Stadtwerke-Tochter will bald mit Projekt starten

Ratingen : Ab 2023 Glasfaserausbau in Eggerscheidt

Rund 1.000 Anwohner erhalten Internet, das viermal schneller sein soll als bisher.

(kle) Zum Anfang des nächsten Jahres soll der Glasfaser-Ausbau in Eggerscheidt starten. Bereits im ersten Quartal 2023 will man mit der Verlegung von Glasfaserleitungen im Stadtteil beginnen. Damit erhalten laut CDU Hösel/Eggerscheidt die rund 1.000 Einwohner nun auch den höchsten Standard der Internetversorgung, der beinahe vier Mal schneller ist als die aktuellen Anschlüsse.

Die Glasfaser wird in Ratingen ohne technische Brüche bis ins gewünschte Zimmer verlegt. So sei das Glasfasernetz deutlich stabiler und störungsunanfälliger als die klassische DSL-Leitung. In vielen Teilen Ratingens kann man bereits Glasfaser nutzen, in Eggerscheidt wird nun zusammen mit Homberg das Ratinger Netz vollendet.

„Ich freue mich sehr darüber, dass auch Eggerscheidt nun zeitnah an das Glasfasernetz angeschlossen wird. Geänderte Arbeitsstrukturen wie Homeoffice und der stattfindende Generationenwechsel in Eggerscheidt lassen den Bedarf an ein modernes und zuverlässiges Internet immer höher werden – mit dem Ausbau wird Eggerscheidt für diese Zukunft fit gemacht“, betonte Tatjana Pfotenhauer, CDU-Ratsmitglied für Hösel und Eggerscheidt.

  • 04/19-Chefcoach Martin Hasenpflug (links) und sein
    Fußball-Niederrheinpokal : Ratingen 04/19 nimmt auch den Pokal ernst
  • Die Gasmenge wird in den Häusern
    Energiekosten : Gaspreis steigt ab 1. November um 37 Prozent an
  • Der Verein Living Room bezieht die
    Coworking Space für Ratingen : Living Room hat jetzt ein Zuhause

Der Ausbau wird möglich, da man sich entgegen alten Planungen gegen eine Koppelung von Glasfaser- und Gasnetzausbau entschieden hat. Für Eggerscheidt plant man nun ein deutlich moderneres Wärmeversorgungskonzept und konnte den Ausbau der Glasfaser entkoppeln.

Dabei werden gleichzeitig das Stromnetz und die Straßenbeleuchtung modernisiert, sodass auch für mehr Elektromobilität in Eggerscheidt die Kapazitäten zukunftsorientiert ausgebaut werden können. Die Kommitt, eine hundertprozentige Tochter der Stadtwerke und für den Ausbau des Netzes in Ratingen verantwortlich, wird in den nächsten Tagen über die zu erwartenden Baustellen und die Möglichkeit der Hausanschlüsse noch einmal gezielt informieren.