Ratinger Prinzenpaar bittet um Spenden

Karnevalssession 2019: Ratinger Prinzenpaar bittet um Spenden

Die Tollitäten wollen auf Geschenke verzichten und bitten stattdessen um Unterstützung für Frauenhäuser.

(RP) „Wir möchten gerne auf Geschenke in der Session 2019 verzichten und statt dessen um Spenden für Frauen und Kinder bitten, die es nicht so gut angetroffen haben im Leben und dringend Hilfe benötigen“, bittet das Prinzenpaar Thomas III. und Traudel I.

„Frauen und Kinder aus unterschiedlichen sozialen Schichten sind manchmal Situationen ausgesetzt, in denen sie ohne fremde und kompetente Hilfe nicht mehr weiter kommen. Die Frauenhäuser bieten Schutz an, sowohl für hilfesuchende Frauen, wie auch für deren Kinder – jederzeit, Tag und Nacht. Und da möchten wir helfen, so weit es uns möglich ist“, beschreibt Traudel I. das Anliegen des Prinzenpaares.

„Sie erhalten unter anderem fachlich qualifizierte Betreuung zur Entwicklung einer neuen Lebensperspektive für sie und ihre Kinder. Wichtig ist auch die Unterstützung ihrer Kinder, damit sie aufwachsen können in einem Umfeld ohne Gewalt und Angst“, ergänzt Prinz Thomas III.

„Es ist immer wieder ein ergreifender Moment, wenn wir hören, dass das Prinzenpaar, bei all der Vorfreude auf die kommende Session, auch die Menschen nicht vergisst, die sich eben nicht so freuen können in ihrem Alltag und ganz andere Probleme zu bewältigen haben. Wir begrüßen diese Aktion natürlich ausdrücklich, weisen aber darauf hin, dass dieser Spendenaufruf nicht im Verantwortungsbereich des Karnevalsausschusses der Stadt Ratingen liegt, sondern eine eigenverantwortliche Aktion des Ratinger Prinzenpaares 2019 ist“, so der 1. Vorsitzende des Karnevalsausschusses, Peter Hense.

Nähere Informationen zur Organisation und deren Tätigkeiten findet man unter www.skfm-mettmann.de. Spenden können überwiesen werden auf das Konto SKFM Mettmann e.V., Kreissparkasse Düsseldorf, IBAN: DE97 3015 0200 0001 7370 06, BIC: WELADED1KSD, Stichwort: Prinzenpaar 2019.

Mehr von RP ONLINE