1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratinger Fußgängerbrücken müssen dringend saniert werden

Ratinger Brücken : Brücken sind in schlechtem Zustand

Fußgänger oder Radfahrer treffen im Stadtgebiet häufiger auf marode Brücken. Die zwischen dem Grünen See und dem Silbersee soll im nächsten Jahr saniert werden, erklärt die Stadt Ratingen.

Peter Römer ist regelmäßig mit dem Fahrrad in Ratingen unterwegs. Nach einem Pilzbefall ist jetzt die Brücke über den Schwarzbach gesperrt. Der städtische Hinweis auf eine Umleitungsstrecke entlockt dem Ratinger ein Kopfschütteln: „Die Umleitung führt über die seit mehr als zwei Jahren marode Brücke zwischen dem Grünen See und dem Silbersee. Hier ist nur ein sehr schmaler Durchlass, da die Brückengeländer beidseitig marode und durch Bauzäune gesichert sind. Und der Rest der Brücke sieht auch, na ja, nicht sehr vertrauenerweckend aus“, so Römer.

Das ist übrigens nicht die einzige Baustelle, der der Radfahrer auf seinen Touren begegnet: „Folgt man dem Schwarzbach, ist auch die Brücke an der Kalkumer Schlossallee Kreuzung Tiefenbroicher Weg seit Jahren durch Absperrgitter vor Absturz gesichert.“

Und weiter: „Komme ich nach Lintorf und fahre dort über den Dickelsbach im Stadtzentrum, da könnte man bald zehnjähriges Provisorium feiern.“ Mehrfach hat sich Peter Römer an das Bürgermeisteramt gewandt. Bisher ohne Antwort. „Mittlerweile habe ich bei jeder zweiten Brücke in Ratingen ein schlechtes Gefühl.“

Christian Stollenwerk von der Stadt Ratingen bestätigt: „Die Brücke zwischen Grünem und Silbersee ist tatsächlich marode. Sie wird durch einen Neubau ersetzt. Die Absperrungen auf der Brücke wurden aufgestellt, um das Bauwerk für Fußgänger und Radfahrer durchgängig lassen zu können. Immer wieder wurden die Sicherungsmaßnahmen durch Vandalismus beschädigt, letztendlich musste deshalb ein mit der Brücke verschraubter Bauzaun aufgestellt werden.“ Die Planungen für das Bauwerk laufen. „Es sind jedoch noch umfängliche Absprachen und Genehmigungen mit und von Dritten notwendig“, so Stollenwerk. Der Ersatzneubau ist für das kommende Jahr geplant.

Die Brücke Kalkumer Schlossallee/ Tiefenbroicher Weg befindet sich allerdings auf Düsseldorfer Stadtgebiet und liegt nicht im Zuständigkeitsbereich der Ratinger Verwaltung.

Zur Brücke über den Dickelsbach im Lintorfer Stadtzentrum sagt die Stadt Ratingen: „Diese wurde durch ein Provisorium in Stahlbauweise ersetzt und ist gemäß der letzten durchgeführten Bauwerksprüfung mit einer guten Note bewertet. Auch nach aktueller Inaugenscheinnahme konnten dort keine erheblichen Mängel festgestellt werden. Das Bauwerk ist nicht gesperrt und kann somit durch Fußgänger und Radfahrer benutzt werden.“