1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen West: Rentner wechselt unvermittelt die Straße

Ratingen West : Polizei sucht Zeugen nach tödlichem Unfall in West

Bei der Kollision mit einem Lkw wurde der 78-jährige Fahrradfahrer so schwer verletzt, dass er trotz schneller notärztlicher Erstversorgung noch am Unfallort verstarb. Die Unfallstelle musste abgesperrt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen.

(kle) Erneut hat sich ein Unfall mit einem Pedelec-Fahrer ereignet – und diesmal endete das Unglück tödlich. Es geschah am Donnerstagnachmittag gegen 14.40 Uhr auf der Volkardeyer Straße. Nach aktuellem Stand polizeilicher Ermittlungen befuhr zur Unfallzeit ein 78-jähriger Rentner aus Ratingen auf einem Pedelec (das eine Tretunterstützung hat) den linksseitigen Geh- und Radweg der Kreisstraße 2, aus Richtung Broichhofstraße kommend, in Fahrtrichtung Brandenburger Straße.

In Höhe der Hausnummer 41 wechselte er unvermittelt auf die Fahrbahn. Dort stieß er mit einem Lkw Iveco Stralis aus Leverkusen zusammen, dessen 59-jähriger Fahrer mit dem 26 Tonnen schwerem Fahrzeug  auf der Volkardeyer Straße in Richtung Düsseldorf unterwegs war.

Bei der Kollision wurde der 78-jährige Fahrradfahrer so schwer verletzt, dass er trotz schneller notärztlicher Erstversorgung noch am Unfallort verstarb (die RP berichtete bereits). Die polizeilichen Ermittlungen zu den genauen Unfallabläufen dauern beim zuständigen Verkehrskommissariat aktuell weiterhin an. Dabei hoffen die dortigen Ermittler auch auf weitere Hinweise bisher noch unbekannter Unfallzeugen. Besonders froh wäre man über die eigenständige Meldung einer bislang noch nicht namentlich bekannten Zeugin, die  schon bei der ersten Betreuung der Unfallopfer anwesend und aktiv war, bei der polizeilichen Unfallaufnahme wenig später aber nicht mehr angetroffen und identifiziert werden konnte. Diese junge Frau, wie auch alle anderen bisher noch nicht bekannten Zeugen, werden dringend gebeten, sich zu melden und dazu mit der Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, zeitnah in Verbindung zu setzen.

Experten warnen seit längerem vor den Gefahren von Elektrorädern, die eine hohe Geschwindigkeit erreichen können.