Wettbewerb der Schulen Lilly Hofmann ist die beste Vorleserin in Ratingen

Ratingen · Sechs Schulsieger der sechsten Klassen traten beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs gegeneinander an. Die Entscheidung fiel nicht leicht.

Gruppenbild vor dem Wettbewerb mit allen Teilnehmern.

Gruppenbild vor dem Wettbewerb mit allen Teilnehmern.

Foto: Stadt Ratingen

(RP) Spannung lag in der Luft beim Vorlesewettbewerb im Lesecafé des Medienzentrums, als insgesamt sechs Schulsieger der sechsten Klassen beim Stadtentscheid gegeneinander antraten. Bürgermeister Klaus Pesch nahm die Begrüßung vor und drückte allen Teilnehmern gleichermaßen die Daumen – doch am Ende konnte nur eine gewinnen: Lilly Hofmann vom Kopernikus-Gymnasium, die nun am 24. Februar beim Kreisentscheid in Langenfeld die Ratinger Fahne hochhält.

Wie in jedem Jahr veranstaltete das Jugendamt im Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum den Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbes, diesmal wieder in Präsenz und wie immer unterstützt von Mitgliedern des Jugendrates. Ranya Zefzafi moderierte die Veranstaltung. In der Jury saßen neben Lilly Schomers vom Jugendrat und der Vorjahressiegerin Fiona Scheidt noch Petra Korfmacher vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Johannes Treudt aus der Manege Lintorf und Sabine Köchling vom Medienzentrum.

Die beeindruckende Leseleistung aller Schüler brachte die Zuhörer zum Staunen. So war es für die Jurymitglieder am Ende keine leichte Entscheidung, den ersten Platz zu besetzen. Doch letztlich machte Lilly Hofmann das Rennen und setzte sich gegen die anderen Schulsieger der sechsten Klassen durch. Alle Teilnehmer des Stadtentscheides erhielten einen Gutschein für das Buchcafé Peter & Paula, für die Erstplatzierte gab es zusätzlich einen Gutschein für die Pizzeria San Marco.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort