Autopanne in Ratingen Unbekannter Helfer leistet Ehepaar bei Autopanne Beistand

Ratingen · Mit dem Auto liegen geblieben, weder Warndreieck noch Warnwesten dabei und im dichten Feierabendverkehr vom ADAC übersehen. So erging es einem älteren Ehepaar auf der Fahrt von Düsseldorf nach Ratingen. Dann erschien unverhofft ein Helfer in der Not.

 Das Ehepaar Aechele hatte auf der Kaiserswerther Straße in Ratingen eine Autopanne und weder Warndreick noch Warnwesten dabei.

Das Ehepaar Aechele hatte auf der Kaiserswerther Straße in Ratingen eine Autopanne und weder Warndreick noch Warnwesten dabei.

Foto: Franziska Gabbert

Das wünscht sich kein Autofahrer: Eigentlich wollen Helga Aechele (88) und ihr Mann Frank (86) am 8. September ganz entspannt nach Cromford fahren. Doch dann bleibt ihr alter Volvo liegen. Warndreieck und Warnwesten haben sie nicht dabei und werden vermutlich deshalb vom herbeigerufenen ADAC übersehen. Etwa anderthalb Stunden harrt das Ehepaar bei seinen defekten Fahrzeug auf dem Grünstreifen neben dem Fahrradweg aus, bis ein unverhoffter Helfer in der Not erscheint.