Ratingen: Töpfe, Trikots, Taucheranzüge: Sparkasse spendet 117.000 Euro für 37 Ratinger Vereine

Ratingen : Jedes PS-Los hilft den Ratinger Vereinen

Töpfe, Trikots, Taucheranzüge: Die Sparkasse spendet 117.000 Euro für 37 Einrichtungen aus den Einnahmen des PS-Sparens.

(RP) Rund 500 Babys werden jedes Jahr im Ratinger St. Marien-Krankenhaus geboren, und es ist Tradition, jedem neuen Erdenbürger ein kleines Geschenk mit auf den Weg zu geben. In diesem Jahr kann sich der Ratinger Nachwuchs (und seine Eltern) über einen hochwertigen Schlafsack freuen.

Ermöglicht wurde diese Anschaffung durch eine Spende der Sparkasse HRV aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens. Damit ist der Förderverein des Krankenhauses eine von 37 gemeinnützigen Ratinger Einrichtungen, die in diesem Jahr durch eine solche Spende unterstützt werden.

Wolfgang Busch, stellvertretender Vorsitzender des Sparkassenvorstands, begrüßte die Vertreter der geförderten Institutionen und überreichte ihnen die Umschläge mit den begehrten Spendenzusagen: 117.000 Euro wurden dabei insgesamt „verteilt“. Zu den in diesem Jahr unterstützten Institutionen gehören Sport- und Brauchtumsvereine ebenso wie kulturelle und soziale Einrichtungen. Die Räume des Awo-Ortsvereins Angerland etwa erstrahlen jetzt buchstäblich in ganz neuem Licht – dank der neu installierten LED-Deckenbeleuchtung, die TSG Tauchsportgemeinschaft Ratingen freut sich über neue Ausrüstungen für Jugendliche, und beim Pfadfinderhorst Angerländer  können die Köche jetzt nicht nur mit ihren Kreationen, sondern auch mit nagelneuen Edelstahltöpfen glänzen.

Ein gemeinsames „Merkmal“ haben alle Anschaffungen: Sie erleichtern die Arbeit der Vereine und tragen dazu bei, die Vielseitigkeit des gemeinnützigen Engagements in Ratingen zu erhalten und zu stärken. Wolfgang Busch schätzt vor allem einen Vorteil des PS-Loses: „Es gibt wohl kaum eine einfachere Möglichkeit, lokale Vereine wirkungsvoll zu unterstützen. Und dazu kann man mit jedem einzelnen PS-Los einen Beitrag leisten.“

Bei seinen Besitzern ist das PS-Los der Sparkasse noch aus einem weiteren Grund sehr beliebt, denn pro Los und Monat sind mit etwas Glück 2,50 bis 250.000 Euro Gewinn möglich.

2018 ging als gutes Jahr in die „Gewinnstatistik“ ein: Neben vielen kleineren Gewinnen gab es einmal 50.000 Euro und gleich 21 mal 5000 Euro für Kunden der Sparkasse. Und auch das Jahr 2019 hat wieder gut angefangen: In den ersten fünf Monaten gingen zwei 50.000 Euro-Gewinne und zehn „Fünftausender“ in die Städte Hilden, Ratingen und Velbert.

Teilnehmen am PS-Sparen können übrigens alle Sparkassen-Kunden, die ein Girokonto haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Pro Jahr gibt es zwölf Auslosungen. Zusätzlich kann es regional Sonderziehungen geben.

Mehr von RP ONLINE