Grundstücksverhandlungen in den nächsten Monaten Ratingen bekommt einen neuen Stadtteil

Ratingen · Mit Blick auf die Reaktivierung der Westbahn hat die Stadt große Pläne. Zwischen Westtangente, Kaiserswerther Straße und Bahnlinie könnte ein komplett neuer Stadtteil entstehen. Ein Rahmenplan wurde im Rat verabschiedet.

Ein rund 40 Hektar großes Areal zwischen Bahnlinie und Westtangente soll, ausgehend vom künftigen Haltepunkt der Westbahn, bis 2045 zu einem neuen Stadtteil entwickelt werden.

Ein rund 40 Hektar großes Areal zwischen Bahnlinie und Westtangente soll, ausgehend vom künftigen Haltepunkt der Westbahn, bis 2045 zu einem neuen Stadtteil entwickelt werden.

Foto: Achim Blazy (abz)

(abin) Rund 40 Hektar umfasst das Areal zwischen Westbahngleisen, Westtangente, Volkardeyer und Kaiserswerther Straße. Auch wenn es für den Bürger noch Zukunftsmusik ist, will die Stadt rechtzeitig die Weichen stellen, um diese Fläche zu planen. Ausgangspunkt der Überlegungen ist ein Bahnhof der Weststrecke, der in Höhe des Stadions eingerichtet werden soll. Dort soll zu einem späteren Zeitpunkt auch die U 81 halten, die eine Verbindung zum Flughafen herstellt.