Ratingen: Schüler lernen Industrierobotik

Ratingen : Kolleg-Schüler lernen Industrierobotik

Bei einem Workshop erwarben die Jugendlichen gleichzeitig ein Zertifikat.

(RP) 50 Schüler haben  Ihre Zertifikate zum „Workshop für Industrierobotik“ erhalten. Zum ersten Mal fand jetzt an drei verschiedenen Berufsschulen der Region ein solcher Workshop statt: Am Heinrich-Hertz-Berufskolleg in Düsseldorf, am Berufskolleg für Technik und Informatik in Neuss sowie am Adam-Josef-Cüppers Berufskolleg in Ratingen.

Die Schüler, überwiegend angehende „informationstechnische Assistenten“, haben in drei intensiven Tagen die Grundlagen der Robotik an einem echten Industrieroboter erlernt und in praktischen Übungen umgesetzt. Dazu haben die Schüler mit einer Roboter-Simulationsumgebung auf dem Laptop gearbeitet und die Programme zunächst virtuell getestet. Danach konnten die Ergebnisse auf den echten Roboter überspielt und in der Realität gefahren werden. Nach drei Tagen waren die Teilnehmer bereits in der Lage, komplexe Aufgaben wie Handhabung und Palettierung von Bauteilen zu programmieren. Der Workshop wurde mit einem Test abgeschlossen, den alle Schüler bestanden haben. Schließlich erhielt jeder Teilnehmer ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme, welches eine wertvolle Zusatzqualifikation in der Industrie darstellt.

Durchgeführt hat den Workshop Thomas Janke, Geschäftsführer der Faster Solutions GmbH, einem Düsseldorfer Dienstleister für Robotik.  Als fünftgrößter Robotermarkt weltweit kommt Deutschland auf mehr als 20.000 neu installierte Roboter pro Jahr, mit einem hohen Bedarf an Roboter-Spezialisten. Über die Robotik-Workshops haben schon viele Schüler den Einstieg in den Beruf des Roboterprogrammierers gefunden. Bei Interesse können Schüler sich für ein Praktikum oder eine längerfristige Tätigkeit bewerben.

Mehr von RP ONLINE