Ratingen/Mülheim: Betrunkener Fahrer verursacht zwei Unfälle

Aus dem Polizeibericht : Betrunkener Fahrer verursacht zwei Unfälle

Nach Unfall in Lintorf: Erst in Mülheim endete die Chaosfahrt eines 55-jährigen Düsseldorfers.

(RP) Erst in Mülheim endete die Trunkenheitsfahrt eines 55-jährigen Düsseldorfers. Am Samstagmittag kam es gegen 12.05 Uhr auf dem Breitscheider Weg in Lintorf zunächst zu einem Verkehrsunfall mit Flucht. Dort befuhr ein silberner Toyota Avensis die innerörtliche Kreisstraße (K19) in Richtung Lintorfer Weg. In Höhe der Einmündung An den alten Dieken verlor der Fahrer des Toyota die Kontrolle über seinen Wagen. Der Avensis prallte auf eine Verkehrsinsel. Trümmerteile trafen einen entgegenkommenden schwarzen VW Touran. Der Toyota-Fahrer setzte seine Fahrt fort.

Die Ratinger Polizei erhielt während der Fahndung Kenntnis von einem weiteren Unfall auf der Stooter Straße in Mülheim. Dort war der gesuchte silberne Toyota Avensis in Höhe des Hauses Nr. 87 in einen Zaun gefahren. Der 55-Jährige wurde festgehalten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 3,1 Promille (1,57 mg/l). Zudem besteht der Verdacht, dass er Beschuldigte auch noch unter dem Einfluss weiterer Drogen stand.

Mehr von RP ONLINE