Ratingen: Liebfrauenschule in Rom

Liebfrauenschüler unterwegs in Rom : Schüler erleben Rom als Stadt voller Wunder

Am Sonntag gab es für die Schüler eine Zeitreise zu sieben der schönsten Stadtionen römischer Geschichte.

(RP) Die Rom-reise geht weiter: Gut gelaunt und bestens organisiert begannen die Schüler eine lebendige Zeitreise durch 2000 Jahre römischer Geschichte. Zunächst machte die Expertengruppe sich auf den Weg und die Schülerinnen bezogen ihre Informationspunkte in der Innenstadt. An sieben Stationen erlebten dann die Liebfrauen-Schüler, die in 15 Gruppen folgten, Geschichte live und pur, denn hier hielten die Expertinnen der Vorbereitungsfahrt Vorträge, die sie in der Schule vorbereitet hatten. Am Petersdom, der Engelsburg, auf der Piazza Navona, am Pantheon, dem Trevi-Brunnen und an der spanischen Treppe fesselten sie die jungen Zuhörer mit ihren Vorträgen.

Trotz des angesagten schönen Wetters unterbrachen einige Platzregen die Rundgänge und führte zu unfreiwilligen Pausen. Große und durchaus beabsichtigte Pausen führten dann aber zu kleineren Shoppingmöglichkeiten und vor allem zum Besuch einer Eisdiele mit 150 Sorten bester italienischer Eiscreme, die einmalige Erlebnisse der Geschmacksknospen hervorriefen. Einhellige Begeisterung nach diesen intensiven Genüssen war die unmittelbare Folge. Nach rund sechs Stunden Stunden kehrten alle wohlbehalten und voller neuer Eindrücke auf den Campingplatz zurück und genossen dort die angebotenen Freizeitaktivitäten in vollen Zügen. Schwimmen im Pool und Planschen in der Lagune gehörten ebenso dazu wie auch diverse Ballspiele im Freigelände. Abgerundet wurde der Tag durch eine Lichterfahrt der 15 Tour-Busse durch die illuminierte Innenstadt mit Panoramen der Altertümer wie Konstantinbogen, Kolosseum oder Caracallathemen.

Mehr von RP ONLINE