Ratingen: Kinder und Klimaschutz

Groß angelegtes Projekt um „Grüne Meilen“ : Kinder lernen Klimaschutz

Die Konferenz im polnische Kattowice ist der aktuelle Aufhänger.

(RP) Das Projekt „Kindermeilen – Kleine Klimaschützer unterwegs“ wurde im Rahmen des Klimaschutzmanagements der Stadt Ratingen in diesem Jahr erstmals an Ratinger Schulen und Kindergärten durchgeführt. Vier Einrichtungen mit mehr als 500 Kindern haben daran teilgenommen.

Ziel der Kampagne des Klima-Bündnis ist es, dass Kinder spielerisch lernen, wie sie umweltfreundlich mobil sein und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten können. In ganz Europa wurden dabei zum Schutz des Weltklimas Grüne Meilen gesammelt. Jeder Weg, der klimaschonend – also zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn – zurückgelegt wird, wird mit einer „Grünen Meile“ prämiert.

  • Ratingen : Kampagne für Klimaschutz startet

Nun werden die „Grünen Meilen“ aus Ratingen zusammengezählt und auf den Weg nach Katowice in Polen geschickt. Seit Wochenbeginn findet dort die 24. UN-Klimakonferenz (COP 24) statt. Zwei Wochen lang stehen globale Klimapolitik, Erderwärmung sowie internationale Klimaabkommen im Mittelpunkt der Konferenz. Und auch die Kampagne „Kindermeilen“ ist ein Thema der diesjährigen COP: Die „Grünen Meilen“ aus Ratingen werden zusammen mit allen anderen Meilen, die dieses Jahr in Europa gesammelt wurden, an die Teilnehmer der Konferenz überreicht. Da der Weg in das mehr als 1000 Kilometer entfernte Katowice in Polen sehr weit ist, wird am 17. Dezember auch eine Meilenübergabe vor Ort in Ratingen stattfinden. Ab 8 Uhr werden die Kinder an der Johann-Peter-Melchior-Schule und an der Albert-Schweitzer-Schule ihre gesammelten Meilen direkt an Bürgermeister Klaus Pesch und an den erste  stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Diedrich überreichen, verbunden mit ihren Wünschen zum Thema Klimaschutz und Mobilität. Informationen zur Kampagne „Kindermeilen – Kleine Klimaschützer unterwegs“ finden Interessierte auf der Webseite der Kampagne unter www.kindermeilen.de und auf der städtischen Klimaschutzseite unter www.klimaschutz-ratingen.de.

Bei der Stadtverwaltung steht für weitere Fragen auch die Klimaschutzmanagerin Elena Plank, Tel. (02102) 550-6732, E-Mail: elena.plank@ratingen.de, zur Verfügung.

Mehr von RP ONLINE