Ratingen: Jugendliche beschädigen mehr als 30 Autos

Ermittlungen in Ratingen: Jugendliche beschädigen mehr als 30 Autos

In Ratingen sind am Montag zahlreiche Fahrzeuge und eine Schaufensterscheibe beschädigt worden. Eine Zeugin beobachtete zwei 15-Jährige bei der Tat. Sie sind polizeibekannt.

An mehr als 30 geparkten Autos waren sowohl Heck- und Seitenscheiben eingeschlagen als auch Außenspiegel abgetreten worden. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich die Höhe des Sachschadens auf mehrere zehntausend Euro. Eine vorbildliche Zeugin hatte zwei männliche Jugendliche beobachtet, die gegen 19.55 Uhr auf der Gustav-Linden-Straße die Heckscheibe eines geparkten Pkw Kia zerschlugen. Die Zeugin erkannte in den beiden Tätern zwei persönlich bekannte 15-jährige Schüler wieder.

Während einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten die beiden Jugendlichen an der Straße Auf der Aue antreffen und vorläufig festnehmen. Die polizeibekannten 15-Jährigen, die zum Tatzeitpunkt beide ein "Cappy" trugen, wurden noch am selben Abend ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

  • Mettmann/Erkrath/Wülfrath : Sturm entwurzelt zahlreiche Bäume

Die weiteren Ermittlungen zu den Straftaten dauern derzeit noch an. Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariats suchen nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Sachbeschädigungen geben können: Tel. 02102 9981-6210.

(RP/kle)