Fronleichnam in Ratingen Prozession zieht durch die Innenstadt

Ratingen · Das Fest beginnt mit einer Open-Air-Messe um 9.30 Uhr auf dem Schulhof der Liebfrauenschule an der Schwarzbachstraße. Der Abschluss ist in St. Peter und Paul.

Die Gläubigen ziehen in der Fronleichnamsprozession durch die Stadt.

Die Gläubigen ziehen in der Fronleichnamsprozession durch die Stadt.

Foto: Achim Blazy (abz)

Am Fronleichnamsfest wird die Ratinger Monstranz wieder durch die Straßen der Ratinger Innenstadt getragen. Das Fest beginnt mit einer Open-Air-Messe um 9.30 Uhr auf dem Schulhof der Liebfrauenschule an der Schwarzbachstraße 17. Für die musikalische Gestaltung übt seit Wochen ein Projektor aus Kindern und Erwachsenen unter der Leitung von Maria Platis.

Anschließend machen sich die Gläubigen mit dem gewandelten Brot in der Monstranz auf dem Weg nach St. Peter und Paul. Die Schützen der St. Sebastiani Bruderschaft geben dem im Sakrament der Eucharistie anwesenden Herrn das Ehrengeleit. Die Prozession zieht über die Schwarzbachstraße, Bechemerstraße, Oberstraße, Angerstraße und Grütstraße. Am Dumeklemmerbrunnen und vor dem Marienhof hält die Prozession zum Gebet und zum Segen. Das Fronleichnamsfest findet seinen feierlichen Abschluss mit dem Eucharistischen Segen in der Kirche St. Peter und Paul.

Für Kindergartenkinder und ihre Eltern findet um 10.30 Uhr ein Kindergottesdienst vor dem Marienhof, Angerstraße 2, statt. Anschließend reihen sie sich dort in die Prozession ein.

Bei einer Monstranz handelt es sich um ein Zeigegefäß für das gewandelte Brot, in dem nach katholischem Glauben Jesus Christus anwesend ist. Die Ratinger Monstranz ist eine der bedeutendsten Turmmonstranzen des 14. Jahrhunderts. Sie ist ein Geschenk des Ratinger Pfarrers Bruno Meens und wurde 1394 geschaffen. In der Kirche St. Peter und Paul kann sie im rechten Seitenschiff besichtigt werden.

Die Ratinger Monstranz ist 89 Zentimeter hoch und besteht aus vergoldetem Silber. Über einem Fuß erhebt sich ein architektonisch reich gestalteter Turm, der mit insgesamt 43 kleinen vollplastischen figürlichen Darstellungen geschmückt ist. Den Mittelteil bildet der Schauzylinder aus Bergkristall mit knapp acht Zentimeter Durchmesser und 12,4 Zentimeter Höhe zur Aufnahme der Hostie.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort