1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Explosion in Höseler Wohn- und Geschäftsgebäude

Bankfiliale in Hösel : Automaten-Explosion in Ratingen reißt Fenster und Türen heraus

In den Geschäftsräumen einer Bank in Ratingen-Hösel hat es in der Nacht eine Explosion gegeben, als zwei Männer den Geldautomaten gesprengt haben. Fenster- und Fassadenteile wurden teilweise 20 Meter weit geschleudert.

Bei einer Explosion am frühen Dienstagmorgen in Ratingen-Hösel ist es zu erheblichen Schäden in dem betroffenen Wohn- und Geschäftsgebäude gekommen. Wie die Polizei mitteilt, hatten zwei männliche Verdächtige gegen 3.44 Uhr den Geldautomaten der im Erdgeschoss befindlichen Bankfiliale gesprengt. Verletzte gab es nicht. Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und von herausgeschleuderten Fenster und Türen berichtet.

Die mutmaßlichen Täter sind den Zeugenaussagen zufolge mit einem dunklen Audi Kombi geflohen, in dem ein Dritter auf sie wartete. Sie sollen dann auf der Autobahn 3 in Richtung Allscheidt gefahren sein. Die Flüchtigen werden wie folgt beschrieben: alle drei männlich, zwischen 20 und 30 Jahre alt, hellhäutig, dunkle, teilweise lockige Haare, zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß, normale Staturen, dunkel gekleidet.

Durch die Wucht der Explosion wurden Fenster- und Fassadenteile bis zu 20 Meter weit auf die gegenüberliegende Straße geschleudert. Die Geschäftsräume wurden erheblich beschädigt. Eine Einsturzgefahr für das Gebäude bestand laut Einschätzung der Feuerwehr Ratingen nicht. Rettungskräfte ließen die Bewohner bald wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Hinweise an die Polizei bitte unter 02102 9981 6210.

(chal/peng)