Kulturprogramm in Ratingen „Dönerwetter“ kehrt im März in die Manege zurück

Lintorf · Der Gastgeber Volkan Erik wird wieder in seine bekannten Rollen schlüpfen, um das große und kleine Weltgeschehen aufs Korn zu nehmen.

 Volkan Erik („Dönerwetter“) wird die Veranstaltung moderieren. Im Hauptberuf ist er Förderschul-Lehrer.

Volkan Erik („Dönerwetter“) wird die Veranstaltung moderieren. Im Hauptberuf ist er Förderschul-Lehrer.

Foto: RP/Blazy, Achim (abz)

(RP) Nach drei Jahren Kleinkunst-Lockdown kehrt „Dönerwetter“ mit einem tollen Programm am Mittwoch, 8. März, um 20 Uhr zurück in die Manege Lintorf, Jahnstraße 28. Der Einlass beginnt um 19 Uhr. Gastgeber Volkan Erik wird wieder in seine bekannten Rollen schlüpfen, um das große und kleine Weltgeschehen aufs Korn zu nehmen, wie immer virtuos begleitet von seinem Einmann-Orchester Andre.

Gast ist diesmal Ludger Kazmierczak, bekannt aus Funk und Fernsehen als WDR-Korrespondent für die Niederlande. Als Kabarettist erklärt er die Welt aus der Sicht des Niederrheiners und präsentiert Auszüge aus seinem aktuellen Programm „Hier is wat los“, in dem er unter anderem verrät, was der Niederrheiner mit einem Huhn gemeinsam hat.

In der Nachwuchsecke präsentiert Anton Lenger eigene Songs am Klavier mit deutschen Texten. Das ist sein neuer musikalischer Weg nach dem Split von Friday and the Fool. Interviewgast wird Patrick Anders sein, Erster Beigeordneter der Stadt und zuständig für die Ratinger Kulturlandschaft.

Für den echten Dönerduft während der Show und leckere Speisen vor Beginn und in der Pause ist zum ersten Mal das neue Team des Istanbul-Grills von der Speestraße dabei.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Manege Lintorf ab sofort für 19 Euro, ermäßigt für zehn Euro und an der Abendkasse für 21 Euro. Auch sind schon Karten für die folgenden Termine am 19. April und 24. Mai erhältlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort