Ratingen: Die Begegnungsstätte Stiftung Geschwister Gerhard in Hösel bietet zwei Info-Veranstaltungen für Senioren an

Ratingen : Verbraucherschützer klären Senioren auf

Es geht um IGeL-Leistungen in der Aztpraxis und um Versicherungen im Alter.

(JoPr) Zwei Info-Veranstaltungen bietet die Begegnungsstätte Stiftung Geschwister Gerhard, Bahnhofstraße 90, an: Es geht zum Einen um IGeL-Leistungen in der Aztpraxis, zum Anderen um Versicherungen im Alter. Ehrenamtliche Verbraucherscouts der Verbraucherzentrale NRW informieren und klären auf.

Am Donnerstag, 25. Juli 2019, sind die Verbraucherscouts Frau Wegert und Herr Düllmann zu Gast, um Tipps für den Umgang mit IGeL-Angeboten beim Arzt zu geben. Die Veranstaltung beginnt um 10.45 Uhr und ist kostenlos. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Glaukomuntersuchungen, Hautkrebsfrüherkennung, Ultraschall der Halsschlagader – immer häufiger werden gerade Seniorinnen und Senioren kostenpflichtige Extras, die sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen – kurz: IGeL – beim Besuch in der Arztpraxis angeboten.Was dürfen die Leistungen kosten? Woran erkenne ich unseriöse IGeL-Angebote? Wo kann ich mich informieren? Diese Fragen klären die ehrenamtlichen Verbraucherscouts der Verbraucherzentrale NRW.

  • Umwelt : Stadt gibt ab 1. Januar Geld für grüne Dächer
  • Wirtschaft : Mehr Wohnraum an der neuen Weststrecke
  • Neues Programm : Familienbildungswerk bietet Eltern-Coaching an

Um das Thema „Versicherungen im Alter“ geht es am Donnerstag, 1. August 2019, 11 Uhr. Diesmal beantworten die Verbraucherscouts Fragen zu notwendigen oder überflüssigen Versicherungen. Wer befasst sich schon gerne mit Versicherungsverträgen, bieten sie doch viel Kleingedrucktes und Unverständliches und erinnern einen überdies an mögliche Risiken, denen man im Laufe seines Lebens ausgesetzt sein kann? Die Verbraucherschützer haben sich dieses ungeliebten Themas angenommen und es gut verständlich aufbereitet. Sie geben einen Überblick, nach welchen Kriterien man sein eigenes Versicherungs-Portfolio überprüfen kann. Vor allem haben sie wichtige Anregungen im Gepäck, worauf man bei seinen vorhandenen Versicherungen gerade im Alter achten sollte: Ist meine Deckungssumme in der Haftpflichtversicherung angemessen? Zahlt die Versicherung bei Haftpflichtschäden demenziell erkrankter Menschen? Wie sinnvoll ist für mich eine Sterbegeldversicherung?

Die Veranstaltung ist gratis, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss wird zum Mittagessen gegrillt. Für die Teilnahme am Mittagessen zum Preis von sechs Euro ist bis zum 29. Juli eine Anmeldung in der Begegnungsstätte (Telefon 02102/68101) erforderlich.

Mehr von RP ONLINE