Ratingen: Der Triathlon schließt die Freibadsaison ab

Ratingen : Der Triathlon schließt die Freibadsaison ab

Am Wochenende der Großveranstaltung ist der reguläre Badebetrieb im Angerbad nur stark eingeschränkt möglich.

(RP) Am letzten Tag der Freibadsaison, Sonntag, 8. September, übernehmen die Triathleten zum 11. Stadtwerke Ratingen Triathlon die Regie im Freibad Angerbad. Der Triathlon ist ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt und mit rund 1.500 Teilnehmern eine der größten Sportveranstaltungen in Ratingen und zugleich der alljährliche Saisonabschluss für den Freibadbetrieb im Angerbad.

Am Wochenende der Großveranstaltung ist der reguläre Badebetrieb im Angerbad deswegen nur stark eingeschränkt möglich. Erholung finden Freibadgäste daher am Freitag, 6. September, und Samstag, 7. September, nur auf bestimmten Abschnitten. Das 50 m-Schwimmerbecken, das Erlebnis- sowie Sprungbecken und der Kleinkindbereich sind für die Öffentlichkeit geöffnet. Die Liegewiese wird bereits zwei Tage vor dem Triathlon sukzessive umgebaut und ist bereits nur eingeschränkt nutzbar.

Am Wettkampftag, Sonntag, 8. September, bleibt das Bad für das öffentliche Schwimmen geschlossen. Wer die Triathleten vom Beckenrand anfeuern möchte, kommt kostenlos ins Freibad.

Das Bad in Lintorf bietet mit der bis einschließlich Sonntag, 3. November andauernden Öffnung des 25-Meter-Außenschwimmerbeckens ebenfalls echtes Freibad-Feeling und ist am Tag des Triathlons wie gewohnt von 6.45 bis 20 Uhr geöffnet.

„Die hervorragenden Wettkampfbedingungen und der pure Sportsgeist des Triathlons begeistern Hobbysportler, Profitriathleten und Fans gleichermaßen – und das seit mittlerweile elf Jahren“, sagt Marcus Haider, Bereichsleiter der Ratinger Bäder. „Da ist es selbstverständlich, dass wir Gastfreundschaft zeigen und den Sportlern wieder unser Freibad zur Verfügung stellen.“

Die Ratinger Bäder weisen ebenfalls auf die eingeschränkten Parkmöglichkeiten am Veranstaltungswochenende hin. Der Parkplatz am Angerbad wird am 7. und 8. September im Rahmen der Veranstaltung genutzt und ist daher für Besucher gesperrt.

Mehr von RP ONLINE