Ratingen: Defekt in Boiler war Brandursache

Polizeibericht : Defekt in Boiler ist Brandursache

Feuer beschädigte auch Schlauch einer Spülmaschine: Wohnung unter Wasser.

(JoPr) Die Ursache des Brandes in einem Einfamilienhaus in Hösel (wir berichteten) ist geklärt. Nach aktuellem Stand polizeilicher Ermittlungen zur Brandursache, am dazu beschlagnahmten Brandort, wurde das Feuer in der Küche der Erdgeschosswohnung von einem technischen Defekt an einem elektrischen Untertisch-Warmwassergerät verursacht. Das Untertischgerät, die Spülmaschine, die gesamte Küchenzeile sowie einige Steckdosen wurden durch das Feuer beschädigt und es entstand Gebäudeschaden.

Es hatte in einer Wohnung im Erdgeschoss gebrannt. Der Treppenraum war bereits stark verraucht und mehrere Personen waren in den Wohnungen über der Brandwohnung eingeschlossen, als die Feuerwehr Ratingen eintraf.

Insgesamt wurden von der Feuerwehr vier Personen, darunter eine Person aus der Brandwohnung, gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Die Bewohnerin der Brandwohnung wurde zur Abklärung einer möglichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, wo die Seniorin nach Angaben der Feuerwehr vorsorglich zur Beobachtung blieb.

Der entstandene Gesamtsachschaden summiert sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

Neben Brandschaden, Rauch und Ruß hatte das Feuer dort auch dafür gesorgt, dass der Druckschlauch einer Spülmaschine durchtrennt und die komplette Wohnung unter Wasser gesetzt wurde.

Mehr von RP ONLINE